Archiv

Sonderbeauftragter des Premiers

Regierung kontrolliert Personalpolitik des großherzoglichen Hofes

von Christoph Bumb

Premierminister Xavier Bettel hat einen Sonderbeauftragten ernannt, der die Personalpolitik des großherzoglichen Hofes durchleuchten soll. Die Regierung will so mehr Kontrolle über die Funktionsweise des Hofstaats erhalten. Dabei steht auch die Rolle der Großherzogin im Fokus.

Représentant spécial du Premier ministre

Le gouvernement met la Cour grand-ducale sous contrôle

von Christoph Bumb

Le Premier ministre Xavier Bettel a nommé un représentant spécial pour faire la lumière sur la politique du personnel de la Cour grand-ducale. Le gouvernement tente d’augmenter le contrôle qu’il a sur le fonctionnement de la Cour. Avec au premier plan le rôle de la Grande-Duchesse.

Kaschmir-Konflikt

Das gebeutelte Paradies

von Marian Brehmer

Seit die indische Regierung Kaschmir den Sonderstatus aberkannt hat, brodelt es wieder in der Region. Jahrzehntelang bestimmt der Konflikt um das Tal schon das Leben der Kaschmiris. Ein Reportage aus dem indischen Kaschmir.

Paul Galles im Porträt

Der Politik-Entdecker

von Michèle Zahlen

Von Gott in die Politik: Paul Galles war erst Priester, dann Projektleiter bei der Caritas, heute ist er Abgeordneter. Seine Mission im Parlament sieht er ähnlich wie die als Priester: den Menschen mit Empathie begegnen und ihnen zuhören. Das Problem dabei: Politik ist mehr als das. 

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Sorgenfreies Spätsommerloch

von Reporter.lu

Ein anderer Wochenrückblick ist möglich: Immer samstags blickt die REPORTER-Redaktion mit einem Augenzwinkern auf jene Themen zurück, die uns und die Medien insgesamt beschäftigt haben. Diese Woche: bahnbrechende News zur Schueberfouer und ein strahlender „Euro Nico“. 

Transgeschlechtlichkeit in Luxemburg

Der Weg zum eigenen Ich

von Michèle Zahlen

Erst Frau, jetzt Mann: Jan Berlo wurde als Mädchen geboren, fühlt sich aber dem männlichen Geschlecht zugehörig. Das weiß er schon lange, wollte es aber nicht mit seinen Mitmenschen teilen – bis er sich schließlich im Alter von 19 Jahren outete. Ein Porträt.

Kontroversen und Skandale

Warum der Nestlé-Konzern so umstritten ist

von Reporter.lu

Immer wieder gerät der weltweit führende Lebensmittelkonzern Nestlé in die Schlagzeilen. Mal geht es um kontroverse Aussagen, mal um objektiv belegbare Missstände. Ein Überblick über die Gründe, warum der globale Konzern so oft kritisiert wird.

Die AFD im Aufwärtstrend

Nationalistische Alternative

von Sebastian Weiermann

Am 1. September könnte die „Alternative für Deutschland“ in Brandenburg und Sachsen jeweils stärkste Kraft werden. Ein solcher Erfolg in den ostdeutschen Bundesländern wäre eine politische Zäsur für die Bundesrepublik. Wie konnte es so weit kommen? Eine Bestandsaufnahme.