Pit Scholtes

Pit Scholtes ist seit 2020 Teil der Redaktion von Reporter.lu. Nach seinem Studium der Journalistik und Sprachwissenschaften arbeitete er einige Jahre als Englisch-Lehrer sowie als Lokalredakteur beim "Luxemburger Wort". Als Reporter widmet er sich heute einer ganzen Bandbreite von politischen und sozialen Themen.

Bauschuttdeponien

Wohin mit der ganzen Erde?

Bauschuttdeponien sind ein politisches Dauerproblem. Seit 2021 soll eine neue Verordnung die Standortsuche vereinfachen. In der Branche begrüßt man die Prozedur. Doch damit ist das Problem nicht gelöst. Denn an die wirklichen Hürden traut sich die Politik nicht heran.

Politische Analyse

Warum Sozialpolitik nicht immer sozial ist

Krisen treffen ärmere Haushalte besonders hart. Die Regierung erhöht manche Sozialleistungen. Das wahre Problem aber ist struktureller Natur: Die Zuständigkeiten sind oft kompliziert und die Wartezeiten lang. Doch Blau-Rot-Grün geht notwendige Reformen nicht an.

Piraten-Kampagne im Faktencheck

Dreht die Regierung Haushalten den Strom ab?

Die Piraten werfen der Regierung Wortbruch vor. Energieminister Claude Turmes lasse entgegen anderslautender Versprechen zu, dass bedürftigen Menschen trotz Energiekrise der Strom abgestellt wird, so die Polemik. Ist die Kritik berechtigt? Ein Faktencheck.

Staatlicher Wohnungsbau

Wenn erschwinglich schon zu teuer ist

Der öffentliche Wohnungsmarkt soll eine Alternative zu den hohen Immobilienpreisen sein. Doch explodierende Baukosten und steigende Zinsen machen auch diese Alternative teurer. Selbst die Mittelschicht stellt dies mittlerweile vor Herausforderungen.

Mittelstand unter Druck

„Die Politik hat den Ernst der Lage nicht erkannt“

Lokale Unternehmen wie Bäckereien oder Gemüsebauern leiden besonders unter den hohen Energiepreisen. Sie fordern zügige und gezielte Hilfe vom Staat. Denn für einige bedroht die Entwicklung bereits die Existenz. Ein Besuch bei drei Familienbetrieben in der Dauerkrise.

Busfirmen klagen gegen den Staat

Die Nachwehen der RGTR-Reform

Die Reform des nationalen Busnetzes ist ein Prestigeprojekt des Mobilitätsministeriums. Doch sie beschäftigt bereits die Gerichte. Für die beteiligten Unternehmen geht es um viel Geld – und damit um die Existenz in einem zunehmend konzentrierten Markt.

ACL klagt gegen LaLux

Streit um Pannendienst

Eigentlich waren sie Partner, doch nun stehen sich ACL und LaLux vor Gericht gegenüber. Vordergründig geht es dabei um vermeintlich falsche Werbeversprechen. Doch der ACL sieht auch sein Kerngeschäft bedroht und wehrt sich gegen neue Konkurrenz.

Vermögensbesteuerung

Das Geld dort holen, wo es ist

Eigentum verpflichtet. Was im deutschen Grundgesetz steht, gilt nicht unbedingt für Steuerzahler in Luxemburg. Denn Vermögen wird hierzulande weit weniger besteuert als der Lohn. Was aber würde eine stärkere Besteuerung von Besitz überhaupt bringen?

Investitionen in die Bahn

Das Erbe des François Bausch

Mehr Züge, mehr Passagiere, mehr Geld: Das sind die Pläne des grünen Mobilitätsministers für die Bahngesellschaft CFL. Der Finanzrahmen bis 2039 sieht Summen in Milliardenhöhe vor. Die Rolle der Schiene wird nicht nur abgesichert, sondern deutlich gestärkt.