Gesellschaft

Staatliche Heroinabgabe

Eine Pille als Hoffnungsschimmer

von Luc Caregari

Seit knapp fünf Jahren wird in Luxemburg Heroin für schwer abhängige Drogenkranke angeboten. Das Pilotprojekt soll zu einem dauerhaften Programm ausgebaut werden. Der Lösungsansatz ist auch eine Antwort auf eine sich wandelnde Drogenszene.

Boomende Nische

Das Geschäft mit den möblierten Zimmern

von Pit Scholtes

Wer in Luxemburg ankommt und eine Wohnung sucht, ist oft auf möblierte Zimmer angewiesen. Vor allem ein Anbieter dominiert den Markt und profitiert dabei von einer gesetzlichen Besonderheit. Allerdings häufen sich Beschwerden über fragwürdige Praktiken.

Soziale Folgen, alternative Lösungen

Die Nischen der Wohnungskrise

von Pit Scholtes

Der Mangel an erschwinglichem Wohnraum verstärkt soziale Ungleichheiten und setzt besonders die junge Generation unter Druck. Experten sind sich einig: Nur zielgerichtete Maßnahmen könnten die Krise lindern. Doch der Spielraum für politische Lösungen schwindet.

Partizipation von Jugendlichen

„Es ist unsere Zukunft“

von Janina Strötgen

Erst die Pandemie, jetzt der Krieg in der Ukraine: Junge Menschen sind mit Krisen konfrontiert, die ihr Leben und ihr Denken entscheidend beeinflussen. Das kann das politische Bewusstsein stärken. Doch die Chancen zur Teilhabe sind noch immer nicht gleich verteilt.

Dubiose Handwerksbetriebe

Das vorläufige Ende einer Betrugsmasche

von Pit Scholtes

Die Täuschung hatte offensichtlich System: Über Jahre betrog ein gebürtiger Belgier ahnungslose Kunden, die in einer handwerklichen Notsituation waren. Nun muss Dino M. in Luxemburg in Haft. Ob damit auch seine Betrugsmasche definitiv vorbei ist, bleibt jedoch abzuwarten.

Porträt

Gegen die Diktatur der Normalität

von Janina Strötgen

Charles Nosbusch ist manuell begabt, hat aber schwere Lernschwächen. Heute ist er 23 Jahre alt und besitzt das Statut des „Travailleur handicapé“. Um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, wehrt er sich gegen Vorurteile, Schubladendenken und einen paternalistischen Staat. 

Umgang mit Suizid in der Schule

Gerüstet gegen die Hilflosigkeit

von Janina Strötgen

Anfang des Jahres hat sich der Schüler eines Lyzeums das Leben genommen. Die Schule greift bei der Aufarbeitung auf ein bestehendes Hilfsprogramm zurück. Doch obwohl es mittlerweile verpflichtend ist, sind längst nicht alle Schulen auf den Ernstfall vorbereitet.

Audience en appel

Benoît Ochs se défend devant la justice

von Marie-Laure Rolland

C’est en «lanceur d’alerte» que le docteur Benoît Ochs s’est présenté à la Cité judiciaire pour l’audience en appel contre le jugement du Conseil de discipline du Collège médical. En première instance il a été suspendu d’exercer la profession médicale pour une durée d’un an.

Au-pair in Luxemburg

Zwischen Austausch und Ausbeutung

von Janina Strötgen

Immer mehr junge Menschen nutzen die Gelegenheit, in Luxemburg als Au-pair zu leben und zu arbeiten. Doch sobald Konflikte mit der Gastfamilie auftreten, ist das Au-pair auch hierzulande nicht hinreichend geschützt. Die Rufe nach mehr staatlicher Kontrolle werden lauter.