Large Scale Testing

Blinde Flecken bei Massentests

von Laurent Schmit

Als planmäßigen Erfolg verkaufen die Gesundheitsministerin und der Forschungsminister die erste Phase der großflächigen Tests. Doch die Zahlen zeigen, dass gefährdete Berufsgruppen sich selten testen ließen. Ein wichtiges Ziel der Strategie wurde damit verfehlt.

Nachhaltige Staatsanleihen

Wenn neue Schulden zum „riesigen Erfolg“ werden

von Christoph Bumb

Das Finanzministerium feiert eine Staatsanleihe als großen Erfolg und europaweite Neuheit. Der neue „sovereign sustainability bond“ soll dabei den Anschein einer nachhaltigen Politik erwecken. Doch nachhaltig ist vor allem der Anstieg von Luxemburgs Staatsschulden.

Affäre um Militärsatellit

Planmäßiges Versagen

von Pol Reuter

Der Militärsatellit „LUXEOSys“ soll eigentlich ein Projekt der Luxemburger Armee werden. Nun stellt sich heraus, dass der Generalstab nicht in die Planungsphase eingebunden wurde. Eine Geschichte von systematischer Fehlplanung und einem überforderten Ministerium.

Erneuerbare Energie

20 neue großflächige Solaranlagen geplant

von Laurent Schmit

Es ist ein Sprung nach vorne bei den erneuerbaren Energien. Großflächige Fotovoltaikanlagen mit einer Leistung von 30 Megawatt werden in den kommenden Monaten errichtet. Sie entstehen auf Industriegeländen, Hallen, Carports und Wasserflächen.

Ministerium zieht Bilanz

„Kultursommer“ schenkt Zuversicht

von Janina Strötgen

Die Pandemie hat auch die Kunst- und Kulturszene schwer getroffen. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch. Durch Austausch und Unterstützung konnte über den Sommer eine neue Dynamik entstehen. Das Kulturministerium legt nun eine Zwischenbilanz vor.

Tracing-App

Europaweite Lösung ab Oktober

von Laurent Schmit

Die Europäische Kommission steht kurz davor, einen Datenaustausch zwischen den nationalen Corona-Warn-Apps zu ermöglichen. Luxemburgs Regierung verfolgt jedoch weiter einen Sonderweg bei der Tracing-App. Nur Schweden und Rumänien lehnen diese Option ebenfalls noch ab. 

Psychische und soziale Folgen

Die versteckten Risiken der „Rentrée“

von Janina Strötgen

Das neue Schuljahr soll trotz Pandemie so normal wie möglich verlaufen. Der Schutz gefährdeter Schüler geht dabei über bloßen Infektionsschutz hinaus. Wegen Lerndefiziten und emotionaler Belastung warnen Experten vor langfristigen psychischen und sozialen Folgen.

Logements au Kirchberg

Les serpents jouent les perturbateurs

par Véronique Poujol

La présence de serpents et de chauves-souris paralyse deux importants projets de logements au Kirchberg et risque d’en compromettre d’autres. Au nom de la protection de l’environnement, mais surtout de leur tranquillité, des riverains contrarient les plans d’aménagement de la Ville.

Studentenleben

Das Ufo Belval

von Pol Reuter

Der Weg zu einer Studentenstadt Esch ist noch lang. Nach fünf Jahren Belval lässt das Leben auf dem Campus weiterhin zu wünschen übrig. Hohe Mietpreise und administrative Hürden erschweren die Lage. Es fehlt ein Konzept für den Universitätscampus.

Nachhaltigkeit

32 Millionen Euro für den „Naturschutzpakt“

von Christine Lauer

Der erste Gesetzentwurf zum „Naturschutzpakt“ steht. Mit dem Instrument will der Staat neue Anreize schaffen, damit Gemeinden die biologische Vielfalt schützen. Das Projekt ist auf neun Jahre angelegt. An der konkreten Umsetzbarkeit scheiden sich jedoch die Geister.

Ungleichheit in Luxemburg

Die geheimnisvollen Superreichen

von Pol Reuter

Reichtum ist relativ – das gilt besonders für Luxemburg. Klar ist: Die Ungleichheit zwischen Arm und Reich nimmt seit Jahren zu. Doch besonders bei den größten Vermögen sind sowohl Verwaltung als auch Forscher blind. Die Steuerpolitik der Regierung ist mitverantwortlich.

Carrousel culturel 2020

René Penning ou l’art de nager à contre-courant

par Marie-Laure Rolland

Une génération de quadragénaires est arrivée aux commandes de plusieurs institutions culturelles cette année. À la Kulturfabrik d’Esch-sur-Alzette, Serge Basso a passé le relai à René Penning. Cette personnalité peu connue du grand public va devoir piloter son institution en eaux troubles.