Blau-Rot-Grün 2.0

Auf der Suche nach einem neuen Projekt

von Christoph Bumb

Während sich die mediale Aufmerksamkeit den Personalfragen zuwendet, drängt sich bei den Gesprächen von DP, LSAP und Déi Gréng umso mehr die Frage der inhaltlichen Ausrichtung auf. Die Dreierkoalition könnte den großen Wurf wagen, wenn sie dafür den Mut aufbringt. Eine Analyse.

Kommentar zur Personaldebatte

Die LSAP hat es immer noch nicht verstanden

von Christoph Bumb

Die LSAP beschäftigt sich wieder einmal mit sich selbst. Statt sich in den Koalitionsverhandlungen mit Inhalten zu profilieren, bricht die Parteiführung eine unnötige Personaldebatte vom Zaun. Damit bestätigt die Partei letztlich alle gegen sie gerichteten Vorurteile. Ein Kommentar.

Fonds détournés de 1MDB

Les Etats-Unis accusent, le Luxembourg cherche encore

par Pierre Sorlut

Les premières inculpations dans l’affaire «1MDB» viennent d’être prononcées aux Etats-Unis. Au Luxembourg, la banque incriminée a été sanctionnée d’une amende record, mais encourt encore un risque judiciaire. Comment en sommes nous arrivés là? Histoire d’un scandale.

Verbindung zwischen Russland und den USA

Ein Tunnel, der die Welt bedeutet

von Sarah Pepin

Die Macher der „Intercontinental Railway Company“ haben einen Traum. Russland und die USA sollen sich einen Schritt näher kommen. Und das bitte schön in der Arktis, per Tunnel in der Beringstraße. Eine Reportage über ein ambitioniertes Langzeitprojekt.

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Premier-Sein ist eh überschätzt

von Reporter

Ein anderer Wochenrückblick ist möglich: Immer samstags blickt die REPORTER-Redaktion mit einem Augenzwinkern auf jene Themen zurück, die uns und die Medien insgesamt beschäftigt haben. Diese Woche: Machtmenschen, Familienmenschen und wieder einmal Schneiders Millionen.

Flüchtlinge in Luxemburg

Asylanträge werden wesentlich schneller bearbeitet

von Rick Mertens

Die Asylverfahren dauern in Luxemburg viel kürzer als noch vor ein paar Jahren. Das belegen bisher unveröffentlichte Statistiken. Organisationen, die Asylbewerber betreuen, begrüßen den positiven Trend, fordern aber weitere Verbesserungen.

Le Mudam à l’ère Suzanne Cotter

Pourquoi la révolution n’aura pas lieu

par Marie-Laure Rolland

Jusqu’à ce jour, la nouvelle directrice du Mudam Suzanne Cotter a surtout fait parler d’elle pour avoir déboulonné du premier étage du musée la fameuse chapelle de Wim Delvoye. Sa programmation pour 2019, qui vient d’être dévoilée, permet de mieux comprendre quelles vont être ses lignes de continuité et de rupture par rapport à Enrico Lunghi et Marie-Claude Beaud.

Optiker als Alternative?

Das Rezept gegen lange Wartezeiten beim Augenarzt

von Michèle Zahlen

Mit offenen Augen soll man durchs Leben gehen – und am besten mit gesunden. Wer aber einen Termin beim Augenarzt braucht, muss oft Monate warten. Von einem Mangel an Augenärzten spricht aber so gut wie niemand. Und was viele Patienten nicht wissen: Optiker können Abhilfe leisten. 

Britische Staatsbürger in Luxemburg

Das Problem mit der Freizügigkeit

von Charlotte Wirth

Dürfen Briten in Luxemburg nach dem EU-Austritt noch ein Haus in Perl kaufen? Oder als Selbstständige im Grenzgebiet arbeiten? Und was passiert im Falle eines No-Deals? Der Brexit rückt immer näher – und die Unsicherheit der Betroffenen steigt.

Planetary Resources

Staat verkauft Beteiligung mit Millionenverlust

von Laurent Schmit

Es sollte die Vorzeige-Firma des „Space Resources“-Programm des Wirtschaftsministers werden. Nun bestätigt das Ministerium den Verkauf der Anteile am US-Unternehmen Planetary Resources, mit einem Verlust von 12 Millionen Euro. Die Opposition verlangt Antworten.

Sexuelle Belästigung im EU-Parlament

„Damals, als ich von einem Arbeitskollegen vergewaltigt wurde“

von Charlotte Wirth

Das EU-Parlament nimmt sexuelle Belästigung nicht ernst, kritisieren Mitarbeiter. Tätern drohen kaum Konsequenzen. Nun soll die Kampagne #MeTooEP das Problem benennen. Auf einem Blog erscheinen täglich Erfahrungsberichte von Opfern. Es handelt sich keinesfalls um Einzelfälle.

Risiken für Fonds und Banken

Finanzplatz warnt vor einem „No Deal“-Brexit

von Charlotte Wirth

Ob Fonds, Banken oder Versicherungen: Luxemburgs Finanzbranche pflegt enge Beziehungen mit Großbritannien. Nach dem Brexit müssen beide Finanzplätze sich neu aufstellen. Das zukünftige Verhältnis zwischen den Finanzzentren birgt jedoch einige Risiken.

Alle Artikel

Dossiers

Retrospect

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Premier-Sein ist eh überschätzt

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Alles auf Anfang

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Von Superhelden und Superministerien

Alle Beiträge

Gesellschaftsthemen

Debatte um Pensionssystem

Wie dringend ist die Rentenreform?

Politische Bildung im Zeitalter der Desinformation

Nachsitzen bei der Medienerziehung

Arbeitszeitreduzierung als Wahlkampfthema

Zwischen Wunsch und Realität

Alle Beiträge

Bilanz der Regierung

Die Bilanz der Corinne Cahen

Die Übereifrige

Die Bilanz des Pierre Gramegna

Der Pragmatiker

Die Bilanz des Nicolas Schmit

Der Unterforderte

Alle Beiträge
Alle Dossiers