"Midterms" in den USA

Ein Referendum über die Ära Trump

von Max Tholl

Zwischen Bestätigung und möglicher Amtsenthebung: Die Wahlen zum US-Kongress zur Halbzeit der Präsidentschaft von Donald Trump könnten zum Plebiszit des aktuellen Amtsinhabers werden. Ein Bericht von unserem Korrespondenten Max Tholl, der zurzeit durch die USA reist.

Der Wahlerfolg und die Folgen

Die Grünen müssen jetzt liefern

von Laurent Schmit

Auf das Feiern folgt die Arbeit. Déi Gréng wurden von den Wählern für ihre erste Regierungsbeteiligung fürstlich belohnt. Das ist ein deutlicher Auftrag, aber auch ein Anspruch: Sie werden sich stärker als bisher gegen die beiden Partner durchsetzen müssen. Eine Analyse.

ADR-Siegeszug bleibt aus

Im Zweifel sind die anderen schuld

von Charlotte Wirth

Die ADR wähnte sich als großer Gewinner der diesjährigen Wahlen. Doch die Sensation blieb aus. Zur Fraktionsstärke reicht es nicht. Schuld sind laut Gast Gibéryen und Co. die CSV, die Medien und das Wahlsystem.

Die CSV zwischen Hoffnung und Verzweiflung

„Gambia“ ist nicht „Jamaika“

von Christoph Bumb

Die Erneuerung in der CSV muss warten. Die aktuelle Führung soll im Amt bleiben – zumindest bis die kommende Regierung steht. Die Hoffnung der CSV auf ein Scheitern der Koalitionsverhandlungen von Blau-Rot-Grün ist jedoch vor allem ein Ausdruck von Verzweiflung. Eine Analyse.

Regierungsbeteiligung trotz Wahlniederlage

Bisher wenig Kritik an LSAP-Führung

von Rick Mertens

Trotz deutlicher Wahlniederlage will die LSAP-Führung sich erneut an einer Regierung mit DP und Déi Gréng beteiligen. Auch parteiinterne Kritiker zeigen sich im Prinzip offen für diese Option. Gleichzeitig pochen sie auf eine inhaltliche und personelle Erneuerung.

"Gambia II" in den Startlöchern

Die unverhoffte zweite Chance

von Laurence Bervard

Blau-Rot-Grün will weiter regieren. Darauf haben sich die Parteispitzen der aktuellen Koalitionspartner bereits verständigt. Dennoch war „Gambia II“ im Verlauf des Wahlabends alles andere als ausgemacht. Die Geschichte einer wahren Zitterpartie.

Die CSV nach dem Wahldebakel

Apocalypse Now

von Christoph Bumb und Michèle Zahlen

Die CSV ist der überraschende Verlierer dieser Wahlen. Während am Wahlabend bei den Christsozialen latente Weltuntergangsstimmung herrschte, bereitet sich die Partei auf die überfällige Erneuerung an der Spitze vor. Eine Reportage über eine ratlose Partei.

Kommentar zum Wahlausgang

Ein fast schon logisches Resultat

von Christoph Bumb

Alle Zeichen stehen auf „Gambia II“. Die Grünen und die kleinen Parteien gehen gestärkt aus den Wahlen hervor. Die CSV ist endgültig in der Post-Juncker-Ära angekommen. Das ist in dieser Form überraschend, aber im Nachhinein zu erklären. Ein Kommentar.

Machtwechsel mit Langzeitwirkung

Warum diese Wahlen so offen sind

von Christoph Bumb

Im Gegensatz zu früheren Wahlen sind am 14. Oktober viele Szenarien möglich. Dafür gibt es mehrere Gründe. Vor allem hat aber der historische Machtwechsel von 2013 zu einer neuen demokratischen Offenheit geführt, an die man sich in Luxemburg erst noch gewöhnen muss. Eine Analyse.

Von "Gambia II" bis zur politischen Krise

Sechs Szenarien für den Wahlausgang

von Reporter

Prognosen sind eine schwierige Sache, vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Das bekannte Bonmot von Mark Twain hinderte die REPORTER-Redaktion nicht daran, es dennoch zu versuchen. Wir präsentieren: die ultimative, nicht ganz todernst gemeinte Voraussage für den Wahltag.

Sur fond de «régression linguistique»

Comment votent les néo-Luxembourgeois

par Marie-Laure Rolland

Quelque 40.000 personnes, dont 22.000 résidents dans le pays, ont acquis la nationalité luxembourgeoise entre 2013 et septembre 2018. Un poids électoral qui n’a pas été pris en compte par les partis, comme en témoigne notre reportage.

Die Luxemburger Identität im Wahlkampf

Die Debatte, die eigentlich keine ist

von Charlotte Wirth

Die Identitätsdebatte hat in diesem Wahlkampf eine zentrale Rolle eingenommen. Gab sich Luxemburg vor fünf Jahren noch weltoffen und tolerant, macht man heute Zukunft auf „Luxemburgisch“. Doch die Debatte ist nicht neu. Sie ist vor allem Ausdruck einer allgemeinen Ratlosigkeit. Eine Analyse.

Alle Artikel

Dossiers

Hintergründe zu den Wahlen

Regierungsbeteiligung trotz Wahlniederlage

Bisher wenig Kritik an LSAP-Führung

"Gambia II" in den Startlöchern

Die unverhoffte zweite Chance

Machtwechsel mit Langzeitwirkung

Warum diese Wahlen so offen sind

Alle Beiträge

Retrospect

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Der ganz normale Wahlkampfwahnsinn

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Nackte Tatsachen

REPORTER Retrospect - Unser Wochenrückblick

Der Stolz der Bananenrepublik

Alle Beiträge

Gesellschaftsthemen

Debatte um Pensionssystem

Wie dringend ist die Rentenreform?

Politische Bildung im Zeitalter der Desinformation

Nachsitzen bei der Medienerziehung

Arbeitszeitreduzierung als Wahlkampfthema

Zwischen Wunsch und Realität

Alle Beiträge

Bilanz der Regierung

Die Bilanz der Corinne Cahen

Die Übereifrige

Die Bilanz des Pierre Gramegna

Der Pragmatiker

Die Bilanz des Nicolas Schmit

Der Unterforderte

Alle Beiträge

Gesundheit

Probleme der medizinischen Versorgung

Ein krankes System

Debatte um den "Tiers payant généralisé"

Die große Frage, wer zahlen soll

Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten

Eine ungesunde Sprachsituation

Alle Beiträge
Alle Dossiers

Autoren

Christoph Bumb

Die CSV zwischen Hoffnung und Verzweiflung

„Gambia“ ist nicht „Jamaika“

Die CSV nach dem Wahldebakel

Apocalypse Now

Kommentar zum Wahlausgang

Ein fast schon logisches Resultat

Alle Beiträge

Michèle Zahlen

Die CSV nach dem Wahldebakel

Apocalypse Now

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Der ganz normale Wahlkampfwahnsinn

Debatte um Pensionssystem

Wie dringend ist die Rentenreform?

Alle Beiträge
Alle Autoren