In diesem Dossier finden Sie die besten Meinungsbeiträge von unserer Redaktion.

Blau-Rot-Grün 2.0

Auf der Suche nach einem neuen Projekt

von Christoph Bumb

Während sich die mediale Aufmerksamkeit den Personalfragen zuwendet, drängt sich bei den Gesprächen von DP, LSAP und Déi Gréng umso mehr die Frage der inhaltlichen Ausrichtung auf. Die Dreierkoalition könnte den großen Wurf wagen, wenn sie dafür den Mut aufbringt.

Bürgerkrieg und Hungersnot im Jemen

Die Macht der Bilder

von Charlotte Wirth

Seit rund vier Jahren herrscht Krieg im Jemen. Nun droht eine akute Hungersnot. Im Westen wurde der Konflikt lange kaum thematisiert. Erst mit dem „New York Times“- Foto der ausgehungerten Amal bekam das Leiden ein Gesicht. Ein Plädoyer für die Macht der Bilder.

Kommentar zum Wahlsystem

Das Panaschieren muss ein Ende haben

von Laurent Schmit

Das extrem auf Personen zugeschnittene Wahlsystem zerfrisst das Fundament der Demokratie. Es produziert ein männerdominiertes Parlament, Patex-Politiker und Abgeordnete, die ihre eigentliche Pflicht vernachlässigen. Ein Kommentar.

Kommentar zur Lage der LSAP

Freifahrtschein für die Parteiführung

von Christoph Bumb

Die LSAP hat zwar die Wahlen verloren, wird aber dennoch Teil der Regierung bleiben. Innerhalb der Partei gibt es dafür wenig Kritik. Erneuerung, inhaltliche Selbstkritik hin oder her – am Ende zählt auch für die Parteibasis die Macht. Ein Kommentar.

Hintergründe der Koalitionsverhandlungen

Risiken und Nebenwirkungen einer Steuerreform

von Laurent Schmit

Der Druck der Lobbys wächst, um den Steuersatz für Unternehmen deutlich zu senken. Doch es stehen Hunderte Millionen Euro pro Jahr auf dem Spiel. Die Koalitionäre stehen vor einem komplexen und gefährlichen Puzzlespiel. Eine Analyse.

Zwischen "roten Linien" und Erneuerung

Die riskante Strategie der LSAP

von Christoph Bumb

Jean Asselborn soll Außenminister bleiben. Und auch sonst geht die LSAP mit bewährter Strategie in die Koalitionsverhandlungen. Im Vergleich zu 2013 dürften sich die inhaltlichen Akzente der Sozialisten im Regierungsprogramm allerdings in Grenzen halten. Eine Analyse.

Négociations sur le volet culturel

Déi Gréng et le LSAP au pied du mur

von Marie-Laure Rolland

«Een neien Elan fir d‘Kulturpolitik zu Lëtzebuerg!». C’est ce que revendiquait le programme électoral de Déi Gréng. Après cinq années de frustration des partenaires du DP aux manettes de ce ministère, quel pourrait être cet élan? Le LSAP a lui aussi des revendications en la matière.

Der Wahlerfolg und die Folgen

Die Grünen müssen jetzt liefern

von Laurent Schmit

Auf das Feiern folgt die Arbeit. Déi Gréng wurden von den Wählern für ihre erste Regierungsbeteiligung fürstlich belohnt. Das ist ein deutlicher Auftrag, aber auch ein Anspruch: Sie werden sich stärker als bisher gegen die beiden Partner durchsetzen müssen. Eine Analyse.

ADR-Siegeszug bleibt aus

Im Zweifel sind die anderen schuld

von Charlotte Wirth

Die ADR wähnte sich als großer Gewinner der diesjährigen Wahlen. Doch die Sensation blieb aus. Zur Fraktionsstärke reicht es nicht. Schuld sind laut Gast Gibéryen und Co. die CSV, die Medien und das Wahlsystem.