Kultur

Inklusion in der Kultur

Unesco-Spaziergang für alle

von Janina Strötgen

Mit einem Spaziergang durch die Festungsstadt, Fortbildungen und einem Projektaufruf will die Regierung das kulturelle Erbe einem breiteren Publikum zugänglich machen. Besonders für Menschen mit Behinderungen soll das Recht auf Kultur besser gewährleistet werden. 

Förderung der Kulturbranche

Pandemie offenbart großen Reformbedarf

von Janina Strötgen

Die Kulturbranche atmet auf. Das neue Covid-Gesetz sieht unter klaren Auflagen eine weitgehende Öffnung des gesamten Sektors vor. Die Pandemie, die den Sektor besonders stark getroffen hat, scheint allerdings auch den Blick auf dringende Reformen geschärft zu haben.

Unser ultimativer Jahresrückblick

Die besten REPORTER-Stories in 2020

von Reporter.lu

Illegaler Giftmüll in Differdingen, Machtkampf um die Monarchie-Reform, Justizaffären und vieles mehr: Das vergangene Jahr war stark, aber nicht ausschließlich durch die Corona-Pandemie geprägt. Ein Rückblick auf die meistgelesenen Stories, die 2020 bei Reporter.lu erschienen sind.

Bistrot de la Presse

Eine Institution nimmt leise Abschied

von Janina Strötgen

Politiker, Journalisten, Touristen: Sie alle waren gern gesehene Gäste im Bistrot de la Presse. Das Lokal gegenüber dem großherzoglichen Palast gehört fast schon zum Inventar der Hauptstadt. Doch seine Zukunft ist ungewiss. Ein Porträt zum langsamen Ende der „kleinen Chamber“.

Carrousel culturel 2020

Nathalie Jacoby ou lorsque la Tamise rencontre l’Alzette

von Marie-Laure Rolland

La nouvelle directrice du Centre National de Littérature est une personnalité atypique parmi les responsables d’institutions culturelles du pays. Celle qui a fait la plus grande partie de sa carrière à l’étranger, et notamment à Londres, va ouvrir Mersch à de nouveaux horizons.

Amnesty Mediepräis

RTL-Reportage gewinnt den ersten Preis

von Reporter.lu

Der Amnesty Mediepräis 2020 geht an den RTL-Journalisten Petz Bartz für seine Reportage „Blockéiert um Balkan“. Der Beitrag behandelt die Situation von Flüchtlingen an der bosnisch-kroatischen Grenze sowie die zunehmende Willkür der staatlichen Behörden in der Region.

Hilfszahlungen verlängert

Schmerzensgeld für Künstler

von Reporter.lu

Der partielle Lockdown ist ein weiterer harter Schlag für die Kulturszene. Wieder bleiben die Theater- und Kinosäle zu, wieder werden Premieren und Aufführungen verschoben. Ein kleiner Trost: Das Kulturministerium hat zusätzliche Hilfszahlungen für die Betroffenen beschlossen.

Carrousel culturel 2020

Claude D. Conter ou le missionnaire du service public

von Marie-Laure Rolland

Un vent nouveau souffle sur la BNL depuis l’arrivée de Claude D. Conter à la tête de l’institution. Un changement de génération mais aussi de style, après le règne de Monique Kieffer. Le directeur nous a ouvert les portes de sa nouvelle maison et donné des clés pour comprendre ses ambitions.

Mise en oeuvre du Kep

Les limites de la méthode participative de Sam Tanson

von Marie-Laure Rolland

La mise en œuvre du Plan de développement culturel (Kep) témoigne de la dynamique enclenchée par la ministre de la Culture. Mais on observe aussi un paradoxal mouvement d’ouverture et de centralisation du processus décisionnel, qui pose questions. Notre analyse.