Christoph Bumb

Christoph Bumb, Jahrgang 1984, ist Gründer und Geschäftsführer von REPORTER. Er war über fünf Jahre Journalist beim „Luxemburger Wort“, wo er sich vor allem mit luxemburgischer Innenpolitik beschäftigte. 2016 berichtete er vor Ort über die US-Präsidentschaftswahlen. Christoph Bumb ist diplomierter Politikwissenschaftler und Historiker sowie Autor des 2015 erschienenen Buchs „Blau-Rot-Grün. Hinter den Kulissen eines Machtwechsels“.

Audit beim "Film Fund"

Das vergiftete Wahlgeschenk für die Filmbranche

Die Filmproduzenten wollen mehr Geld vom Staat. Die Regierung spielt auf Zeit. Kurz vor den Wahlen will Premier Xavier Bettel mit einem Audit die Finanzen des mächtigen „Film Fund“ durchleuchten. Der von der Branche erhofften Budgeterhöhung erteilt er so eine klare Absage.

Nazi-Verharmlosung auf Facebook

Gibéryen distanziert sich von Aussagen des „Wee 2050“

Die Kooperation zwischen ADR und „Wee 2050“ wurde bereits mehrmals auf die Probe gestellt. Im Interview mit REPORTER distanziert sich ADR-Urgestein Gast Gibéryen jetzt von Aussagen, die der Präsident der Bewegung in den sozialen Medien getätigt hatte.

Gast Gibéryen im Interview

„Eine Koalition mit der CSV bleibt möglich“

Die ADR geht laut Gast Gibéryen selbstbewusst und mit ihren bewährten Kernthemen in den Wahlkampf. Ein Gespräch über programmatische Prioritäten, rhetorische Grenzüberschreitungen und koalitionswillige CSV-Politiker.

Die Bilanz des Jean Asselborn

Der Außenseiter

In den vergangenen fünf Jahren hat Jean Asselborn sein Image als politische Ein-Mann-Show perfektioniert. Porträt eines Mannes, der es sich mittlerweile leisten kann, über den Niederungen der luxemburgischen Innenpolitik zu schweben.

REPORTER Retrospect - Unser Wochenrückblick

Luxemburgs „Demokratie“-Problem

Ein anderer Wochenrückblick ist möglich: Immer freitags blickt die REPORTER-Redaktion mit einem Augenzwinkern auf jene Themen zurück, die uns und die Medien insgesamt beschäftigt haben. Diese Woche: Wenn sich die „Demokratie“ selbst zerlegt.

Analyse zum Wahlprogramm der DP

Die liberale Wohlfühlpartei

2013 war die DP angetreten, um das Land fit für die Zukunft zu machen. Fünf Jahre später vermeldet sie bereits Erfolg. Im Wahlkampf wollen die Liberalen sich vor allem selbst feiern und vertrauen ganz auf den „Feel-Good-Faktor“ ihres Spitzenpersonals. Eine Analyse.

Kommentar zum CSV-Wahlkampf

Das christlich-soziale Trauma

Die CSV setzt bei den Wahlen weniger auf Inhalte als auf die Bedienung einer gefühlten Wechselstimmung. Dabei zeigt sich, dass manche in der Partei noch immer nicht aus dem Debakel von 2013 gelernt haben. Ein Kommentar.

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Ein Schreckgespenst und andere Unerhörtheiten

Ein anderer Wochenrückblick ist möglich: Immer freitags blickt die REPORTER-Redaktion mit einem Augenzwinkern auf jene Themen zurück, die uns und die Medien insgesamt beschäftigt haben. Diese Woche: Warnende Christsoziale und aufdringliche Piraten.

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Der alte Weise und der „Jong vun Esch“

Ein anderer Wochenrückblick ist möglich: Immer freitags blickt die REPORTER-Redaktion mit einem Augenzwinkern auf jene Themen zurück, die uns und die Medien insgesamt beschäftigt haben. Diese Woche: Umstürzlerische Konservative und bodenständige Liberale.