Christoph Bumb

Christoph Bumb ist Gründer, Geschäftsführer, Chefredakteur und Herausgeber von Reporter.lu. Zuvor arbeitete er als freier Journalist sowie als Politik-Redakteur beim „Luxemburger Wort“. Christoph Bumb ist diplomierter Politikwissenschaftler und Historiker sowie Autor des 2015 erschienenen Buchs „Blau-Rot-Grün. Hinter den Kulissen eines Machtwechsels“.

Kommentar zum Regierungsstart

Jenseits der Symbolpolitik

Die Amtszeit der neuen Regierung wurde bisher vor allem durch die Kontroverse um das Bettelverbot bestimmt. Dafür tragen CSV und DP die Verantwortung. Die kommenden Wochen werden für die Koalition zur wahren Bewährungsprobe. Ein Kommentar.

Politische Analyse

Über den Umgang mit Populisten

Der politische Diskurs wird auch in Luxemburg immer häufiger von rechten Provokationen dominiert. Die Medien werden dabei fast zwangsläufig zu Gehilfen. Warum ein verantwortungsvoller Umgang mit Populismus nötig und möglich ist. Eine Analyse.

Parteienfinanzierung

Frank Engels neuer „Freundeskreis“

In der Partei „Fokus“ rumort es. Es geht vor allem ums Geld, aber auch um die Frage, wie transparent die Parteiführung Entscheidungen trifft. Kontrovers ist zudem ein Beratervertrag, mit dem Frank Engel künftig für seine Parteiarbeit bezahlt werden soll. 

Marc Ruppert im Interview

„Wir sind die Piraten für Erwachsene“

Rezent machte die Partei „Fokus“ mit internen Streitereien von sich reden. Parteipräsident Marc Ruppert tut dies als normale Entwicklungsstufe einer jungen Partei ab. Ein Gespräch über Parteifinanzen, inhaltliche Profilierung und die Widersprüche des Frank Engel.

Politische Analyse

Das Erbe von Blau-Rot-Grün

Die Koalition aus DP, LSAP und Déi Gréng war 2013 mit großen Ambitionen und Versprechen angetreten. Nach den Wahlen im vergangenen Oktober trauern ihr aber nur die wenigsten nach. Dabei hat Blau-Rot-Grün das Land maßgeblich verändert. Eine Analyse.

In eigener Sache

Was unsere Recherchen bewirkten

Die Affäre um das « Science Center », handfeste Interessenkonflikte im Staatsrat, ausschweifende Ausgaben von Ministern bei Auslandsreisen: Auch im Jahr 2023 konnten Recherchen von Reporter.lu konkret etwas bewirken. Ein Rückblick in eigener Sache.

„Lëtzebuerg fir d’Zukunft stäerken“

Das Programm der CSV-DP-Koalition

Eigentlich wollten die Koalitionäre ihr Programm erst kommende Woche veröffentlichen. Reporter.lu liegt das Koalitionsabkommen vor und veröffentlicht das Dokument im Sinne der Transparenz in seiner vollständigen Fassung.

Kommentar zum Koalitionsprogramm

Liberal, konservativ, unter Vorbehalt

Das Koalitionsprogramm von CSV und DP deckt sich weitgehend mit den Forderungen der Parteien aus dem Wahlkampf. Den großen Herausforderungen des Landes – und nicht zuletzt der wirtschaftlichen Realität – wird es jedoch kaum gerecht. Ein Kommentar.

Politische Analyse

Zehn Thesen zur Erneuerung der Demokratie

Luxemburgs Demokratie weist grundsätzliche Defizite auf. Die Diagnose ist nicht neu, doch die Politik tut sich seit Jahrzehnten schwer, die nötigen Reformen anzugehen. Ein Debattenbeitrag zur überfälligen Erneuerung des politischen Systems.