Nach der ersten AstraZeneca-Dosis

Expertenrat empfiehlt Kreuzimpfung, Regierung wartet ab

par Pit Scholtes

Der Conseil Supérieur des Maladies Infectieuses (CSMI) empfiehlt bei AstraZeneca die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff. Ein entsprechendes Gutachten wurde dem Gesundheitsministerium vorgelegt. Die Regierung zögert jedoch noch mit einer Anpassung der Impfstrategie.

Von Diekirch nach Mertzig

« Seniorenresidenzen » sorgen weiter für Unmut

par Janina Strötgen

Der Kauf einer dem Alter angepassten Wohnung scheint für viele Senioren eine interessante Alternative zum Altersheim. Doch hinter den privaten Angeboten für « betreutes Wohnen » verbergen sich zum Teil fragwürdige Geschäftsmodelle. Der politische Wille zu mehr Kontrolle fehlt weiterhin.

Militärstrategie im Wandel

Verteidigungspolitik mit dem Geldbeutel

par Pit Scholtes

Luxemburg hat eine der kleinsten Armeen der Welt. Um ihre NATO-Verpflichtungen dennoch zu erfüllen, setzt die Armee auf kostspielige Investitionen. Während die Rekrutierung stagniert, steigen die Ausgaben für Rüstungsgüter kontinuierlich. Eine Strategie, die Fragen aufwirft.

Indépendance de l’avocat

Les pénalistes battent le rappel des troupes

par Véronique Poujol

La tension monte entre le Barreau et le Parquet après l’inculpation d’un avocat pour outrage à magistrat et intimidation. L’Association luxembourgeoise des avocats pénalistes appelle ses membres à la mobilisation lors du procès fin juin pour défendre l’indépendance de la profession.

Corona-Hilfen für Unternehmen

Überschätzter Bedarf, begrenztes Interesse

par Laurent Schmit

Im vergangenen Jahr folgte Hilfspaket auf Hilfspaket mit steigenden Summen. Die Zwischenbilanz der Regierung zeigt, dass die Maßnahmen von den Unternehmen deutlich weniger genutzt wurden als geplant. Die Ursachen liegen nicht nur in der schnellen Erholung der Wirtschaft.

Fraude fiscale

Les ventes au noir des pharmacies

par Véronique Poujol

Des pharmaciens sont dans le viseur de l’administration fiscale et de la justice pour un système de fraudes massives. Les contrôles des officines ont levé le voile sur des pratiques illégales comme les sorties de cash non comptabilisées ou l’utilisation d’un logiciel douteux.

G7-Steuerdeal

Die andauernde Revolution

par Laurent Schmit

Die internationale Presse spricht von einer « Revolution », Luxemburg übt dagegen demonstrative Gelassenheit. Die Einigung der G7-Finanzminister auf eine globale Steuerreform könnte die Steueroasen dieser Welt unter Druck setzen. Doch die Umsetzung ist noch fraglich.

Entre pertes et perspectives

La BGL Ligue face à la crise

par Yannis Bouaraba

Arrêt des recettes de billetterie, fuite des sponsors, des joueurs impayés pendant des mois: à l’instar de leurs homologues européens, les clubs de football de Division Nationale ont subi de plein fouet les conséquences de la crise sanitaire. Reporter.lu a mené l’enquête.

Angriff auf die Pressefreiheit

Minister Henri Kox entschuldigt sich

par Reporter.lu

In einer E-Mail hatte das Ministerium für innere Sicherheit eine Journalistin von Reporter.lu aufgefordert, einen Artikel von unserer Webseite zu löschen. In der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage folgte nun die offizielle Entschuldigung des Ministers für den Vorgang.

Leila Lallali im Porträt

Das Leben nicht dem Zufall überlassen

par Sarah Pepin

Mehr als ein halbes Jahr war die deutsche Kulturbranche im Lockdown. Wie haben Luxemburger Künstler in Berlin diese beispiellose Zeit erlebt? Schauspielerin Leila Lallali spricht über die eigene Kreativität und den Kontrollverlust, der mit der Pandemie einherging.

Abschlussjahrgang „Covid“

Der Kampf um die beste Zeit des Lebens

par Janina Strötgen

Für Abiturienten ist die Pandemie ein harter Einschnitt. Nach einem Jahr des bereitwilligen Verzichts fordern sie mehr Verständnis für ihre Lage. Der Einsatz für eine Abifeier wird mehr denn je zum Symbol für den Abschluss des Durchhaltens und den Wiedergewinn neuer Möglichkeiten. 

Espaces de coworking

Les centres d’affaires dans le viseur du fisc

par Véronique Poujol

Les centres d’affaires sont ciblés par le régulateur du secteur financier et l’administration fiscale parce qu’ils empiètent sur l’activité de domiciliation. Face aux abus et violations de la loi qui pèsent sur la réputation du pays, une réforme du droit d’établissement est à l’étude pour encadrer l’activité.