Pit Scholtes

Pit Scholtes ist seit 2020 Teil der Redaktion von Reporter.lu. Nach seinem Studium der Journalistik und Sprachwissenschaften arbeitete er einige Jahre als Englisch-Lehrer sowie als Lokalredakteur beim "Luxemburger Wort". Als Reporter widmet er sich heute einer ganzen Bandbreite von politischen und sozialen Themen.

Wohnungskrise

Wenn städtische Häuser leer stehen

Bezahlbarer Wohnraum ist in der Hauptstadt ein rares Gut. Die Gemeinde verfügt kaum über eigene vergünstigte Wohnungen. Dennoch lässt die DP-CSV-Koalition vier bezugsfertige städtische Häuser in Rollingergrund seit über zwei Jahren leer stehen.

Gescheiterte „Seniorenresidenz“

Der Millionenhügel von Diekirch

Statt einer „Seniorenresidenz“ soll in Diekirch nun eine Musikschule entstehen. Doch die Pläne stoßen auf Kritik. Der Verdacht: Die Gemeinde soll für die Kosten des privaten Bauherrn geradestehen. Dokumente, die Reporter.lu vorliegen, deuten in diese Richtung.

Immobilienmarkt

Die Preise und der Zinsschock

Auf den Immobilienboom droht eine Krise zu folgen: Käufer warten ab, Projekte werden aufgeschoben, die Baubranche zittert. Eigentlich müssten die Preise drastisch sinken, um die steigenden Zinsen auszugleichen. Doch Experten warnen vor den Folgen.

Außen- und Sicherheitspolitik

Zeitenwende à la luxembourgeoise

Der Krieg in der Ukraine stellt einen historischen Umbruch dar. Er zeigt sich in den Beziehungen zu Russland, aber auch in einer Renaissance des militärischen Denkens. Ob Luxemburg aus dem 24. Februar 2022 die nötigen Lehren zieht, bleibt jedoch abzuwarten. Eine Analyse.

Der Fall "Cenaro"

Ein Immobiliendrama spitzt sich zu

Investoren versprach « Cenaro » Traumrenditen, Käufern ihre Traumimmobilie. Doch für viele Betroffene wurde daraus ein Albtraum. Seit Wochen stehen Dutzende Baustellen still, Arbeiter erhalten keinen Lohn und Handwerker sitzen auf unbezahlten Rechnungen.

Fall Frank Schneider

US-Behörden veröffentlichen Anklageschrift

Die US-Justiz wirft Frank Schneider bandenmäßigen Betrug und Geldwäsche vor. Das geht aus der Anklageschrift des zuständigen Gerichts hervor, die nun veröffentlicht wurde. Die Auslieferung des früheren Luxemburger Geheimdienstagenten an die USA steht weiterhin aus. 

Studie des Umweltministeriums

Wo neue Bauschuttdeponien entstehen können

In welchen Gemeinden ist Platz für neue Bauschuttdeponien? Bereits 2016 gab das Umweltministerium ein Studie dazu in Auftrag. Doch das Dokument mit konkreten Standorten wurde bisher nicht veröffentlicht. Dabei liefert es überraschende Ergebnisse.

Preisdruck und Zukunftsangst

Wie Restaurants die Krise erleben

Während der Pandemie stand die Gastronomie besonders unter Druck. Nach einer kurzen Atempause folgt nun die nächste Krise. Die Preise explodieren und die Kundschaft wandelt sich. Nicht alle Restaurants dürften diesen Winter überstehen. 

Bauschuttdeponien

Wohin mit der ganzen Erde?

Bauschuttdeponien sind ein politisches Dauerproblem. Seit 2021 soll eine neue Verordnung die Standortsuche vereinfachen. In der Branche begrüßt man die Prozedur. Doch damit ist das Problem nicht gelöst. Denn an die wirklichen Hürden traut sich die Politik nicht heran.