Christoph Bumb

Christoph Bumb ist Gründer, Chefredakteur und Herausgeber von Reporter.lu. Zuvor arbeitete er u.a. als Politik-Redakteur beim „Luxemburger Wort“. Christoph Bumb ist diplomierter Politikwissenschaftler und Historiker sowie Autor des 2015 erschienenen Buchs „Blau-Rot-Grün. Hinter den Kulissen eines Machtwechsels“.

Analyse zum Wahlkampf

Blau-Rot-Grün 3.0

Auch in diesem Wahlkampf vermeiden die Parteien klare Koalitionsaussagen. Dennoch ist offensichtlich: Blau-Rot-Grün kämpft um eine dritte Amtszeit. Fraglich ist aber, hinter welchem Projekt sich eine Neuauflage der Dreierkoalition vereinen könnte. Eine Analyse.

Paulette Lenert im Interview

„Diese Regierung ist noch nicht am Ende“

Paulette Lenert will Luxemburgs erste Premierministerin werden. Im Interview mit Reporter.lu spricht sie über ihre linksliberale Überzeugung, die Kehrseiten des politischen Geschäfts und warum sie der Meinung ist, dass man über den Index „diskutieren“ können sollte.

Kommentar zur Spesenpraxis

Wie Minister die Transparenz untergraben

Politiker gehen mit Anfragen der Presse sehr unterschiedlich um. Manche agieren professionell und kooperativ, andere sabotieren die journalistische Arbeit mit Absicht. Das zeigt sich beispielhaft im Umgang mit Recherchen zur Spesenpraxis von Ministern. Ein Kommentar.

Spesen bei Auslandsreisen

Die Privilegien des Premiers

Wenn Xavier Bettel auf Reisen ist, zückt er schon mal die staatseigene Kreditkarte. Recherchen von Reporter.lu zeigen: Seine Spesen spiegeln die Vorteile und Zwänge seines Amts wider. Bei anderen Ministern hält sich die Transparenz allerdings in Grenzen.  

Xavier Bettel im Interview

„Ich bin menschensüchtig“

Xavier Bettel will Premierminister bleiben, stellt an mögliche Koalitionspartner aber klare inhaltliche Bedingungen. Ein Gespräch über gescheiterte Wohnungspolitik, sein Verhältnis zur Macht und warum eigentlich immer ein bisschen Wahlkampf ist.

Kommentar zu den Gemeindewahlen

Die Sache mit dem „Wählerwillen“

Alle fünf bis sechs Jahre wieder: Auch nach den Gemeindewahlen echauffieren sich Politiker unterschiedlicher Parteien über den vermeintlich nicht respektierten „Wählerwillen“. Der Begriff ist nicht nur schwammig, sondern auch gefährlich. Ein Kommentar.

Sam Tanson im Interview

„Luxemburg hat ein Gerechtigkeitsdefizit“

Die Grünen setzen im Wahlkampf voll auf Klimapolitik. Laut Spitzenkandidatin Sam Tanson gibt es nach den Wahlen jedoch keine Koalitionspräferenz. Ein Gespräch über grüne Verantwortung, sanften gesellschaftlichen Wandel und den kindlichen Charme des Premiers.

Kommentar zur Spesenaffäre

Eine Frage des Anstands

Außer Spesen nichts gewesen? Bei der Kontroverse um Franz Fayots Auslandsreisen geht es um mehr als nur umstrittene Ausgaben eines Politikers. Das Verhalten des Ministers ist symptomatisch für das Image einer abgehobenen Politikerklasse. Ein Kommentar.

Luc Frieden im Interview

„Ich lebe nicht im Jahr 2013“

Luc Frieden will als CSV-Spitzenkandidat nach vorne schauen und sich nicht mehr mit seiner Ministerbilanz beschäftigen. Ein Gespräch über politische Verantwortung, kreative Finanzpolitik und warum er sein liberales Programm nicht gerne als liberal bezeichnet.