Politik

Buchkritik

Lokalpolitik als großer Ringelreigen

von Pit Scholtes

Was macht eigentlich ein Lokalpolitiker? Diese Frage steht im Mittelpunkt von „E klengt Buch iwwer Gemengepolitik“. Der CSV-Politiker Fréd Ternes zeichnet darin ein persönliches, bisweilen heiteres und am Ende auch arg verniedlichendes Bild von Politik. Eine Buchkritik. 

Luxemburgs erster Terror-Prozess

Warum Propaganda schon Terrorismus ist

von Gilles Siebenaler

In Luxemburg stehen erstmals mutmaßliche islamistische Terroristen vor Gericht. Der Fall zeigt, wie zwei junge Menschen sich immer stärker radikalisieren und warum sie für die Justiz als Täter gelten – auch wenn sie selbst nicht zur terroristischen Tat schritten.

Attacken von radikalen Impfgegnern

ALJP verurteilt Morddrohungen gegen Journalisten

von Reporter.lu

Die „Association luxembourgeoise des journalistes professionnels“ (ALJP) wehrt sich gegen jegliche Anfeindungen gegenüber Journalisten. In einem rezenten Fall wurden aus der radikalen Impfgegner-Szene sogar Morddrohungen gegen einen Journalisten ausgesprochen. 

Claude Turmes im Interview

„Die CO2-Steuer ist eine Erfolgsgeschichte“

von Pit Scholtes

Claude Turmes agiert als Minister eher diskret und denkt noch lange nicht ans Aufhören. Im Interview mit Reporter.lu spricht er über blau-rot-grüne Kompromisse, „Riesensauereien“ aus Brüssel und warum neue klimapolitische Maßnahmen noch etwas warten können.

Medialer Auftritt der Parteien

Mehr Kontrolle für einen gerechteren Wahlkampf

von Pol Reuter

Die Präsenz der politischen Parteien in den audiovisuellen Medien soll künftig stärker von unabhängiger Stelle überwacht werden. Dies ist Teil einer Wahlgesetzreform, der bisher wenig Beachtung fand – und der nicht ganz durchdacht scheint.

Pierre Gramegna im Porträt

Finita la musica

von Christoph Bumb

Selbstbewusst, eigenwillig, mitunter unberechenbar: Pierre Gramegna bleibt sich auch bei seinem Rücktritt treu. Mit ihm verlässt ein Politiker die große Bühne, der eigentlich nie Politiker sein wollte – und der nicht nur in diesem Punkt an den eigenen Ansprüchen scheiterte. Ein Porträt.

Topverdiener Léon Gloden

Der Tausendsassa des Parlaments

von Pol Reuter

Ein Abgeordnetengehalt plus rund 20.000 Euro an Nebenverdiensten pro Monat: Kein anderer Parlamentarier bezieht neben seinem Mandat annähernd so viele Einkünfte wie Léon Gloden. Der Fall des CSV-Politikers deutet zudem auf diverse Interessenkonflikte hin.

Reform der Strafprozessordnung

Die Verteidigung hat das letzte Wort

von Gilles Siebenaler

Bisher war es in Strafprozessen stets so, dass die Staatsanwaltschaft am Ende ihre Anklagerede vortrug. Künftig soll sie das vor dem Plädoyer der Verteidigung tun. Damit wird einer langjährigen Forderung der Anwaltschaft Rechnung getragen.

In eigener Sache

Unsere großen Storys und was sie bewirkt haben

von Christoph Bumb

Das System SuperDrecksKëscht, Xavier Bettels Plagiat, der CSV-Freundeskreis und vieles mehr: Mehrmals sorgten exklusive Recherchen von Reporter.lu in 2021 nicht nur für Aufmerksamkeit, sondern konnten auch konkret etwas bewirken. Ein Rückblick in eigener Sache.