Politik

Kurzfristiger Kredit und schweres Erbe

Die Schuldenspirale dreht sich weiter

von Christoph Bumb

Kurz vor den Wahlen lieh sich der Staat 500 Millionen Euro bei der „Spuerkeess“. Aus naheliegenden elektoralen Gründen wurde der Vorgang nicht an die große Glocke gehängt. Die Herausforderung steigender Staatsschulden wird in den kommenden Jahren jedoch nicht kleiner.

Kostenvergütung von Abgeordneten

Das Transparenzproblem des EU-Parlaments

von Charlotte Wirth

Das europäische Parlament sichert die demokratische Kontrolle der EU-Organe. Die Institution vernachlässigt selbst aber ihre Rechenschaftspflicht. Wie die Abgeordneten mit öffentlichen Geldern umgehen, wird kaum kontrolliert – das gilt auch für Luxemburgs Parlamentarier.

Zwischen "roten Linien" und Erneuerung

Die riskante Strategie der LSAP

von Christoph Bumb

Jean Asselborn soll Außenminister bleiben. Und auch sonst geht die LSAP mit bewährter Strategie in die Koalitionsverhandlungen. Im Vergleich zu 2013 dürften sich die inhaltlichen Akzente der Sozialisten im Regierungsprogramm allerdings in Grenzen halten. Eine Analyse.

Ein persönliches Mea culpa

Bitte kein „Gambia“ mehr

von Christoph Bumb

Während sich das Land auf dem Weg von „Gambia“ zu „Gambia II“ befindet, ist es höchste Zeit für eine Klarstellung. „Gambia“ war ein Scherz, ein Zufall, jedenfalls nicht so ernst gemeint. Ein persönlicher Kommentar von Christoph Bumb.

Der Wahlerfolg und die Folgen

Die Grünen müssen jetzt liefern

von Laurent Schmit

Auf das Feiern folgt die Arbeit. Déi Gréng wurden von den Wählern für ihre erste Regierungsbeteiligung fürstlich belohnt. Das ist ein deutlicher Auftrag, aber auch ein Anspruch: Sie werden sich stärker als bisher gegen die beiden Partner durchsetzen müssen. Eine Analyse.

LSAP in der Krise

Die schleichende Erosion einer Volkspartei

von Rick Mertens

Trotz Wahlniederlage will die LSAP wieder in die Regierung eintreten – und sich erneuern. In der Partei gibt es jedoch sehr unterschiedliche Vorstellungen darüber, wie diese Erneuerung aussehen soll. Porträt einer einstigen linken Volkspartei, die nach und nach in der Bedeutungslosigkeit versinkt.

Wahlbeteiligung

Pflichtbewusste Briefwähler

von Rick Mertens

Die Wahlbeteiligung ist im Vergleich zu den vorigen Parlamentswahlen insgesamt leicht gesunken. Eine Ausnahme bilden die Briefwähler: Sie haben sich dieses Mal stärker an der Wahl beteiligt als 2013.

ADR-Siegeszug bleibt aus

Im Zweifel sind die anderen schuld

von Charlotte Wirth

Die ADR wähnte sich als großer Gewinner der diesjährigen Wahlen. Doch die Sensation blieb aus. Zur Fraktionsstärke reicht es nicht. Schuld sind laut Gast Gibéryen und Co. die CSV, die Medien und das Wahlsystem.

Die CSV zwischen Hoffnung und Verzweiflung

„Gambia“ ist nicht „Jamaika“

von Christoph Bumb

Die Erneuerung in der CSV muss warten. Die aktuelle Führung soll im Amt bleiben – zumindest bis die kommende Regierung steht. Die Hoffnung der CSV auf ein Scheitern der Koalitionsverhandlungen von Blau-Rot-Grün ist jedoch vor allem ein Ausdruck von Verzweiflung. Eine Analyse.