Laurent Schmit

Laurent Schmit, Jahrgang 1984, ist Redakteur und Teilhaber bei REPORTER. Nach seinem Geschichtsstudium in Luxemburg, Brüssel und Freiburg arbeitete er unter anderem als Autor und Koordinator der Zeitschrift "Forum" sowie als Wirtschaftsredakteur des "Luxemburger Wort". Für REPORTER widmet sich Laurent Schmit vor allem den Themen an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft. 2019 war er Teil der europaweiten, preisgekrönten investigativen Recherche "Grand Theft Europe".

CSSF sammelt Hinweise

94 Whistleblower innerhalb von drei Jahren

Im Finanzsektor sind die Regeln in Sachen Whistleblower am fortgeschrittensten. Eine Besonderheit ist, dass Hinweisgeber sich direkt an die Aufsichtsbehörde CSSF wenden können. Doch es bleibt eine Frage des Vertrauens.

"Space Resources"

Luxemburgs schwierige Weltraumdiplomatie

Dass Luxemburg Firmen erlauben will, Rohstoffe im Weltraum abzubauen, schockt weiterhin andere Länder. Das zeigte sich in den letzten Wochen in einem Ausschuss der Vereinten Nationen. Doch Luxemburg hat einen Trumpf im Ärmel.

Wachstum und Klimaziele

Verfrühter Optimismus

Luxemburg hat es geschafft, weiter zu wachsen und trotzdem den CO2-Ausstoß zu senken. Das ist die positive Erzählung, die in der Wachstumsdebatte aktuell die Runde macht. Ganz so einfach ist es aber nicht. Eine Analyse.

Transparenzregister

Das baldige Ende der Strohmänner

Manche mögen’s anonym. Superreiche organisieren ihr Vermögen via Luxemburg mit einem Geflecht an Briefkastenfirmen. Ein Verzeichnis der realen Eigentümer soll Licht ins Dickicht bringen. Doch es hagelt Kritik am Gesetzentwurf.

Kommentar zur Whistleblower-Debatte

Verräter mit guten Absichten

Schmutzige Wäsche wäscht man zu Hause. So lautet das Motto weiterhin in Luxemburg. Doch es wird Zeit für einen Sinneswandel, denn es braucht mutige Whistleblower. Ein Kommentar.

Gegen ein Verfassungsreferendum

Das Volk als Klatschvieh

Die Idee eines Verfassungsreferendums ist naiv und gefährlich. 20 Jahre arbeitete das Parlament hinter verschlossenen Türen am neuen Text. Jetzt ist es zu spät, die Bürger zu beteiligen.

Verfassungsreform

Referendum oder kein Referendum?

Das Schicksal der neuen Verfassung ist ungewiss. Auch die Frage, ob die große Reform am Ende per Referendum verabschiedet werden soll, bleibt umstritten. 

Crise de la presse au Luxembourg

Editpress dans la tourmente

Recul massif des tirages, entreprises affiliées déficitaires, solvabilité décroissante: La maison d’édition Editpress doit faire face à un revirement. REPORTER explique le pourquoi et le comment des décisions douloureuses qui s’imposent.

Energiewende In Luxemburg

Das ungenutzte Potenzial der Sonne

Luxemburg setzt vermehrt auf Solaranlagen. Doch der Vergleich mit der Region Trier zeigt, wie Widerstände und verpasste Chancen die Fotovoltaik hierzulande ausbremsen.