Reporter @Lycée

Geflüchtete im Porträt

Wie Albana sich ihr Leben zurückholt

von Janina Strötgen

Albana wurde Opfer von häuslicher Gewalt – wie mindestens jede dritte Frau in Albanien. Als sie 2016 nach Luxemburg kam, hatte sie noch nie zuvor gearbeitet. Ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit kannte sie nicht. Heute ist das anders, doch die Wunden sind geblieben.

Geflüchtete im Porträt

„Eines Tages werde ich Chirurg sein“

von Janina Strötgen

Vor fünf Jahren kamen Tausende Geflüchtete ins Land. Wo stehen sie heute? Der Afghane Khadem hat Französisch und Luxemburgisch gelernt. Er hat einen festen Job gefunden. Um seinen wirklichen Traum zu erfüllen, muss er Luxemburg aber vielleicht wieder verlassen. 

Accouchements déclenchés

Une pratique de convenance contestée

von Salomé Jeko

Par confort ou convenance personnelle, de nombreux accouchements sont aujourd’hui déclenchés, au détriment du processus naturel que suppose l’enfantement. Une tendance qui a ses conséquences : un fort taux de césarienne au niveau national et une expérience souvent traumatisante pour les femmes.

Souffrance scolaire

«Ma fille vomissait quand elle était à l’école»

von Nastassia Solovjovas

Maux de ventre, palpitations, insomnies, crises d’angoisse: Pour certains enfants, l’école est une source de souffrance. Si la cause du harcèlement est de plus en plus évoquée dans les médias, celle liée au système scolaire et ses exigences reste encore méconnue.

Prostitution en période de confinement

Ce sentiment d’être un fantôme

von Salomé Jeko

Pour les travailleuses du sexe, les conséquences du confinement sont importantes, notamment sur le plan financier. Si l’activité reprend aujourd’hui timidement, l’avenir reste plus que jamais sombre pour ces victimes oubliées de la pandémie souvent en situation précaire.

Jugements et stigmatisations

Le combat des mères adolescentes

von Nastassia Solovjovas

En 2018, 21 jeunes filles de moins de 18 ans ont donné naissance à un enfant au Grand-Duché. Devenir maman à 15, 16 ou 17 ans relève d’une véritable bataille. Celle de s’affirmer en tant que mère, mais aussi de faire face aux jugements et aux regards des autres.

Sneakers als Investition

Das große Warten auf den nächsten „Drop“

von Michèle Zahlen

Für ein Paar Turnschuhe stundenlang Schlange stehen: Das Geschäft mit den Sneakern boomt – auch in Luxemburg. Im Mittelpunkt steht dabei aber nicht immer eine reine Sammelleidenschaft. Manche Modelle sind wahre Geldanlagen. Einblicke in einen ungeahnten Trend.

Konsumkredite

Wie Banken mit schnellem Geld locken

von Michèle Zahlen

Auto, Fernseher, Urlaub: Wer sich etwas leisten will und nicht genügend Geld hat, nimmt einen Kredit auf. Banken geben sie gerne aus und werben teils mit aggressiven Marketing-Strategien für Verbraucherkredite. Der Konsument gibt dann aber Geld aus, das er eigentlich nicht hat – was schwerwiegende Folgen haben kann. 

Transgeschlechtlichkeit in Luxemburg

Der Weg zum eigenen Ich

von Michèle Zahlen

Erst Frau, jetzt Mann: Jan Berlo wurde als Mädchen geboren, fühlt sich aber dem männlichen Geschlecht zugehörig. Das weiß er schon lange, wollte es aber nicht mit seinen Mitmenschen teilen – bis er sich schließlich im Alter von 19 Jahren outete. Ein Porträt.