Gesellschaft

Dubiose Handwerksbetriebe

Das vorläufige Ende einer Betrugsmasche

von Pit Scholtes

Die Täuschung hatte offensichtlich System: Über Jahre betrog ein gebürtiger Belgier ahnungslose Kunden, die in einer handwerklichen Notsituation waren. Nun muss Dino M. in Luxemburg in Haft. Ob damit auch seine Betrugsmasche definitiv vorbei ist, bleibt jedoch abzuwarten.

Porträt

Gegen die Diktatur der Normalität

von Janina Strötgen

Charles Nosbusch ist manuell begabt, hat aber schwere Lernschwächen. Heute ist er 23 Jahre alt und besitzt das Statut des „Travailleur handicapé“. Um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, wehrt er sich gegen Vorurteile, Schubladendenken und einen paternalistischen Staat. 

Umgang mit Suizid in der Schule

Gerüstet gegen die Hilflosigkeit

von Janina Strötgen

Anfang des Jahres hat sich der Schüler eines Lyzeums das Leben genommen. Die Schule greift bei der Aufarbeitung auf ein bestehendes Hilfsprogramm zurück. Doch obwohl es mittlerweile verpflichtend ist, sind längst nicht alle Schulen auf den Ernstfall vorbereitet.

Audience en appel

Benoît Ochs se défend devant la justice

von Marie-Laure Rolland

C’est en «lanceur d’alerte» que le docteur Benoît Ochs s’est présenté à la Cité judiciaire pour l’audience en appel contre le jugement du Conseil de discipline du Collège médical. En première instance il a été suspendu d’exercer la profession médicale pour une durée d’un an.

Au-pair in Luxemburg

Zwischen Austausch und Ausbeutung

von Janina Strötgen

Immer mehr junge Menschen nutzen die Gelegenheit, in Luxemburg als Au-pair zu leben und zu arbeiten. Doch sobald Konflikte mit der Gastfamilie auftreten, ist das Au-pair auch hierzulande nicht hinreichend geschützt. Die Rufe nach mehr staatlicher Kontrolle werden lauter. 

Schleppende Verkehrswende

Autostadt Luxemburg

von Janina Strötgen

Was wäre, wenn Autos aus der Innenstadt verbannt würden? Manche europäischen Städte haben es vorgemacht. Auch in Luxemburg entstehen alternative Mobilitätskonzepte – umgesetzt werden sie aber nur, solange sie den Autoverkehr nicht stören. 

Ungeimpft gegen Covid-19

„Ich habe das Virus komplett unterschätzt“

von Janina Strötgen

Atemnot, Intensivstation, Todesangst, Langzeitfolgen: Als Panagiota Bermperi sich Anfang Oktober mit Covid-19 infizierte, ahnte sie noch nicht, was sie erwartet. Heute sieht sie sich als „Überlebende“ und will die Menschen vor den gefährlichen Folgen des Virus warnen.

Hebammen für Geflüchtete

„Das Schlimmste ist die Einsamkeit“

von Janina Strötgen

Jede schwangere Frau hat Anspruch auf Hebammenhilfe. Bei Geflüchteten kann diese jedoch zur besonderen Herausforderung werden. Sprachbarrieren, instabile Wohnsituationen und traumatische Fluchterfahrungen erschweren die Betreuung. Eine Hebamme berichtet.

Traite des êtres humains

Des avancées sans cohérence

von Luc Caregari

Le «Rapport sur la Traite des Êtres Humains» constate certaines améliorations, dont de meilleures données et plus de sensibilité publique. En revanche, le chemin de croix des victimes devant les tribunaux reste trop compliqué et risque de contrecarrer les efforts entrepris.