Internationale Recherchen zeigen: Die Familie des Putin-nahen Oligarchen Wladimir Jakunin tätigte fragwürdige Immobiliendeals in ganz Europa. Ein Großteil des Netzwerks läuft über Luxemburg. Jakunin ist auch bekannt als Sponsor rechter Bewegungen.

Mitte August veröffentlichten unabhängige Journalisten aus Deutschland, Österreich, Großbritannien und Russland Resultate einer jahrelangen Recherche über die Netzwerke von Wladimir Jakunin in Europa. Es geht um zwielichtige Immobiliendeals, die über den Sohn des Oligarchen gelaufen sein sollen. Dabei stehen Hotels in Europa und in Russland im Mittelpunkt. Hinter den Investments steckt ein komplexes Netzwerk von Firmen. Luxemburg ist dabei ein wichtiger Knotenpunkt, wie Recherchen von Reporter.lu zeigen.

Unter den im Westen bekannten Oligarchen ist Wladimir Jakunin eher ein Unbekannter. Er besitzt keine Fußballclubs und ist kein berüchtigter Partygänger. Sein Geld legt der 74-Jährige trotzdem gerne im Westen an.

Ein Luxemburger Fonds als Herzstück

Seine Nähe zum Kreml ist kein Geheimnis. Wladimir Putin und Wladimir Jakunin eint eine gemeinsame Karriere beim Geheimdienst KGB in Zeiten der Sowjetunion. Ganze 22 Jahre lang hat Jakunin dort gedient und sich mit dem jungen Putin angefreundet. Nach einer Karriere in der Diplomatie übernahm er 2005 die Leitung der russischen Eisenbahngesellschaft – eine Stelle, die er bis 2015 innehatte.

Damals stand er bereits unter US-Sanktionen, wegen seiner Nähe zu Putin und seiner Haltung zur Annexion der Krim. Seit 2022 sind seine Vermögenswerte auch im Vereinigten Königreich eingefroren. Die langjährige britische Labour-Abgeordnete Margaret Hodge erklärte Jakunins Präsenz auf der Sanktionsliste folgendermaßen: „Nach den Schätzungen von [Alexei] Navalny haben er und seine Familie fast vier Milliarden Dollar in Vermögenswerten und Kommissionen aus der russischen Eisenbahngesellschaft abgeführt.“ Das meiste von diesem Vermögen würde mittlerweile von seinem in London lebenden Sohn verwaltet.

Dabei spielt ein in Luxemburg registrierter Investmentfonds eine wichtige Rolle. Laut Angaben des Luxemburger Handelsregisters ist der Sohn Andrey Jakunin als Verwalter der Gesellschaft „VIY Managers“ eingetragen …