Nach einem Anstieg seit der „Rentrée“ und einem Peak Anfang Oktober ist das Corona-Infektionsgeschehen wieder am Abklingen. Die Zahl der Neuinfektionen in der Bevölkerung geht zurück und auch in den Krankenhäusern bleibt die Lage überschaubar – selbst wenn sich in den letzten Wochen stets mehr als 25 Personen in stationärer Behandlung befanden.

In der vergangenen Woche wurden so etwa 30 Patienten in Zusammenhang mit einer Covid-Infektion neu in den Kliniken aufgenommen – Altersdurchschnitt: 65 Jahre. Das ist dem neuesten Wochenbericht der Gesundheitsbehörde zu entnehmen. In der Vorwoche waren es ebenfalls 30, in der Woche davor 27 und in jener vom 3. bis 9. Oktober 26 Personen mit einem Altersdurchschnitt von 70, 66 bzw. 60 Jahren …