In diesem Dossier finden Sie regelmäßig eine Auswahl unserer meistgelesenen Artikel.

Staatlich gefördertes Millionen-Business

Das System „SuperDrecksKëscht“

von Pit Scholtes

Die „SuperDrecksKëscht“ klingt wie eine Erfolgsgeschichte. Mit der Initiative hat der Staat jedoch für eine private Firma eine Monopolstellung geschaffen, die in der Branche immer mehr für Unmut sorgt. Es geht um viele Millionen Euro Steuergelder und eine jahrzehntelange Männerfreundschaft.

"Working Poor" in Luxemburg

Arbeit schützt vor Armut nicht

von Janina Strötgen

Arbeit soll Menschen einen gewissen Lebensstandard und die Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen. Bei einem von sieben Erwerbstätigen in Luxemburg ist das jedoch nicht mehr der Fall. Alleinerziehende, Großfamilien und Berufseinsteiger sind besonders betroffen.

En marge du procès correctionnel

La cuisine fiscale de Flavio Becca

von Véronique Poujol

Le procès de Flavio Becca a levé le voile sur l’ingénierie financière qu’il a déployée pour financer sa collection de montres via ses sociétés et échapper à ses dettes. Le dossier répressif que Reporter.lu a consulté fournit de nombreux détails sur le système Becca ainsi que la valeur de sa fortune.

Affäre Monica Semedo

Liberaler Kontrollverlust

von Christoph Bumb

Aus der Affäre Monica Semedo wurde schnell eine DP-Affäre. Auch Parteichefin Corinne Cahen gibt heute zu: Die Partei hat die Mobbingvorwürfe gegen die EU-Abgeordnete zunächst unterschätzt und dann komplett die Kontrolle über die Affäre verloren. Ein Blick hinter die Kulissen.

Sitzungsbericht des Parlaments

Das wahrscheinlich teuerste PDF der Welt

von Christoph Bumb und Pol Reuter

Das Parlament veröffentlicht seine Sitzungsberichte traditionell in Form von bezahlten Zeitungsbeilagen. Mit dem „Lëtzebuerger Journal“ wird jetzt erstmals ein Onlinemedium über diesen Weg subventioniert. Die Entscheidung sorgt für Diskussionen im Parlament und in der Medienwelt.

Affaire des montres

L’heure du procès pour Flavio Becca

von Véronique Poujol

Le promoteur immobilier Flavio Becca doit comparaître cette semaine devant le tribunal correctionnel pour abus de biens sociaux et blanchiment. Le Parquet lui reproche d’avoir utilisé ses sociétés pour l’achat de montres de luxe, ce qu’il conteste. Initiée en 2010, l’enquête a trainé en longueur.

Analyse zur Krisenpolitik

Regieren ohne Rücksicht auf Fakten

von Laurent Schmit und Pol Reuter

Die Experten warnen, die Regierung lockert: Ein kritischer Bericht des Gesundheitsministeriums wird ignoriert und kurzerhand politisch umgedeutet. Die Zahlen, die die Regierung letztlich vorlegt, passen nicht zu ihren Entscheidungen. Eine Analyse zu einer unübersichtlichen Lage.

Covid-19-Verstorbene im Porträt

Vier von 434

von Pit Scholtes und Janina Strötgen

Sterbefälle: 434. Durchschnittsalter: 83 Jahre. Soviel sagen uns die Statistiken über die an Covid-19 Verstorbenen. Doch hinter den Zahlen verbergen sich 434 Menschen und ihre Geschichten. Reporter.lu zeichnet vier Lebensläufe nach, die mit der Pandemie abrupt geendet haben.

Litige entre Flavio Becca et Eric Lux

Un divorce à un milliard d’euros

von Véronique Poujol

Le promoteur Flavio Becca réclame un milliard d’euros à son ex-associé Eric Lux pour solder leur union dans le fonds immobilier Olos. Leur litige porte sur la clef de partage des bijoux de famille, notamment des terrains à la Cloche d’Or. Jusqu’à présent, la justice n’a pas été favorable à Becca.