Der hohe Beamte und LSAP-Vertreter folgt ab dem 7. April auf die scheidende Präsidentin Agnès Durdu. Neuer Vizepräsident wird Alain Kinsch, Patrick Santer wurde als Vizepräsident bestätigt. Die DP hat einen Kandidaten für den freigewordenen Sitz im Staatsrat nominiert.

Der Generalkoordinator des Ministeriums für Entwicklungszusammenarbeit wird neuer Präsident des Staatsrates. Die Ernennung durch einen großherzoglichen Erlass wurde am Donnerstag veröffentlicht. Der 42-Jährige ersetzt damit die aktuelle Präsidentin Agnès Durdu, die ihren Sitz nach 15 Jahren Mitgliedschaft aufgeben muss. Turnusmäßig fiel der Vorsitz der LSAP zu, die seit 2013 mit Christophe Schiltz im Staatsrat vertreten ist. Der Wechsel tritt am 7. April in Kraft.

Zeitgleich wurde Alain Kinsch zum neuen Vizepräsidenten ernannt. Der frühere „Managing Partner“ des Beratungsunternehmen „EY“ ist seit 2015 für die DP Mitglied des Staatsrates. Patrick Santer wurde in seinem Amt als Vizepräsident bestätigt. Er vertritt die CSV.

Dass Christophe Schiltz ihren Posten übernehmen werde, hatte Agnès Durdu Ende Februar im Interview mit „Radio 100,7“ indirekt bestätigt. Die DP schlug der Regierung am Mittwoch Marc Meyers als neues Mitglied des Staatsrates vor. Marc Meyers ist Direktor des „Conservatoire de la Ville de Luxembourg“ und wird Agnès Durdu ersetzen.

Hohe Beamte als Präsidenten

Die Ernennung von Christophe Schiltz als Präsident des Staatsrates wirft Fragen auf …