Laurence Bervard

Laurence Bervard, Jahrgang 1987, ist Journalistin, Gründerin und Teilhaberin von REPORTER. Sie hat Journalismus an der „London School of Journalism“ studiert sowie als Online- und Wirtschaftsredakteurin („Luxemburger Wort“, „L’Essentiel“) gearbeitet. Heute schreibt sie vor allem über Gesellschaftsthemen, Bildung, Gesundheit und Flüchtlingspolitik. Im Dezember 2017 wurde Laurence Bervard für ihre Berichterstattung über die Integration von Flüchtlingen in Luxemburg mit dem "Amnesty Medienpräis 2017" ausgezeichnet.

Les maisons de retraite face au Covid-19

«La situation est très, très grave»

Dans la pandémie du Coronavirus, on savait nos aînés les plus exposés. Les maisons de retraite et de soins sont en première ligne, comme le prouve la situation d’un établissement à Bertrange. Le bilan des personnes contaminées dans les autres établissements semble largement sous-évalué.

Le système de santé sous pression

Les hôpitaux luxembourgeois sont-ils bien préparés?

Plusieurs médecins urgentistes ont tiré la sonnette d’alarme. Si le Luxembourg semble à première vue disposer d’un système de santé plus robuste que certains autres pays, il est confronté à des défis spécifiques. Les appels à l’aide des urgentistes sont sans équivoque.

Gesundheitssystem in der Corona-Krise

Warum Luxemburgs Krankenhäusern der Kollaps droht

Ein Notarzt schlägt Alarm. Die Krankenhäuser erwarten eine weitere Eskalation der Coronavirus-Krise. Im Vergleich zum Ausland scheint Luxemburgs Gesundheitssystem zwar belastbar. Doch es gibt ein potenzielles Problem, das kein anderes Land in dieser Form kennt.

Kontroverse in Diekirch

Der Millionen-Deal um eine Maison Relais

Eine Baugenehmigung und ein Vertrag mit der Gemeinde könnten für Immobilienmakler in Diekirch Gewinne von mehreren Millionen Euro bedeuten. Das Projekt rund um eine von der Gemeinde angemietete Maison Relais lässt in mehreren Punkten aufhorchen. 

Private "Seniorenresidenz" in Diekirch

Wie ein Großbauprojekt für Unmut sorgt

In Diekirch plant ein privater Bauträger eine Seniorenresidenz, die bei vielen Einwohnern auf Kritik stößt. Ob das Projekt einen gemeinnützigen Zweck erfüllt, ist aus mehreren Gründen umstritten. Damit steht auch die Legitimität der von der Gemeinde erteilten Baugenehmigung infrage.

Commerces vides à Luxembourg-Ville

«S’il y a un chantier, les commerces autour vont souffrir»

Le nombre de magasins vides à Luxembourg-Ville semblait avoir atteint un pic cet été. Or, selon la directrice de l’Union commerciale de la Ville de Luxembourg (UCVL), Anne Darin, il s’agit d’une fausse impression. Le taux de vacance serait moins élevé qu’auparavant, du moins en centre-ville. Interview.

Commerces à Luxembourg-Ville

Comment l’UCVL dépense son budget

L’Union commerciale de la Ville de Luxembourg (UCVL) est régulièrement la cible de critiques. Certains commerçants lui reprochent un manque d’action dans le cadre des vacances commerciales en centre-ville.

Dekanin Katalin Ligeti im Interview

„Die Studiengänge der LSF waren auch vor der Reform attraktiv“

Die Luxembourg School of Finance (LSF) ist in den vergangenen Monaten oft in der Kritik geraten. Die Dekanin der Fakultät für Recht, Wirtschaft und Finanzen, Katalin Ligeti, erklärt, warum die Masterstudiengänge nun reformiert und die teuren Studiengebühren abgeschafft werden.

Verfehlte Ziele und ausufernde Kosten

Warum die „Luxembourg School of Finance“ scheitern musste

Trotz großzügiger Finanzspritzen des Bankensektors fuhr die „Luxembourg School of Finance“ mit ihren Masterstudiengängen jahrelang Verluste ein. Jetzt zog die Universität die Notbremse. Ein interner Bericht liefert die Zahlen hinter dem Scheitern der Eliteschule.