Der Trend geht zum geteilten Büro: mehr Flexibilität, keine Mietverträge auf drei Jahre und eine Gemeinschaft von Menschen mit Unternehmergeist. Das ist zumindest das Versprechen der Coworking-Büros. Die Nachfrage hält an, kommt aber nicht nur von Start-ups.

Im Juni 2018 öffnete mit Silversquare einer der bisher größten Coworking-Spaces in Luxemburg. Die geteilte Bürofläche verteilt sich über fünf Etagen auf knapp 2.300 Quadratmeter. Anfang 2019 übernahm der belgische Immobilienkonzern Befimmo den Coworking-Anbieter.

Von aktuell fünf Standorten in Belgien und Luxemburg will Silversquare noch dieses Jahr auf acht Büroflächen kommen und sein Angebot auch in Luxemburg ausbauen. Der belgische Bauträger Besix Red plant 3.000 Quadratmeter an Coworking in einem Bürokomplex, das gerade in Belval entsteht …