Pit Scholtes

Pit Scholtes ist seit 2020 Teil der Redaktion von Reporter.lu. Nach seinem Studium der Journalistik und Sprachwissenschaften arbeitete er einige Jahre als Englisch-Lehrer sowie als Lokalredakteur beim "Luxemburger Wort". Als Reporter widmet er sich heute einer ganzen Bandbreite von politischen und sozialen Themen.

Analyse zur Inneren Sicherheit

Das Kleingedruckte der Wahlversprechen

Der gemeinsame Nenner zwischen CSV und DP war schnell gefunden: die innere Sicherheit. Ressortminister Léon Gloden verspricht eine harte Hand. Doch er droht über das Ziel hinauszuschießen und den Rückhalt bei der Polizei zu verlieren. Eine Analyse.

Der Fall Cenaro

Wenn der Immobilienkauf zum Albtraum wird

Ein Jahr nach einer der größten Immobilienpleiten der Luxemburger Geschichte warten einige Betroffene noch immer auf ihre Wohnung, andere wohnen mittlerweile in ihrem neuen Zuhause. Doch spurlos ist die „Cenaro-Affäre“ an den Wenigsten vorbeigegangen.

„Lunghi-Prozess“

Geldstrafen für zwei ehemalige RTL-Mitarbeiter

In der „Lunghi-Affäre“ gibt es ein erstes Urteil. Das Gericht verurteilte zwei Angeklagte zu Geldbußen, die beiden anderen wurden freigesprochen. Die Verurteilten werden wohl Berufung einlegen, sodass die Affäre um ein zusätzliches Kapitel erweitert werden dürfte.

Analyse zum Wohnungsmarkt

Die neue „Polykrise“

Die Situation auf dem Wohnungsmarkt könnte zur waschechten Wirtschaftskrise werden. Die neue Regierung setzt dabei auf die Rezepte aus der Vergangenheit. Ob das reichen wird, um den Markt wieder in Bewegung zu bringen, ist äußerst fraglich. Eine Analyse.

Lokalwirtschaft in Wiltz

Wenn die Gemeinde zum Hotelier wird

Als in Wiltz ein Hotel-Restaurant zum Verkauf steht, greift die Gemeinde zu und übernimmt den Betrieb. Doch was als vorübergehendes Projekt gedacht war, verschlang Millionen an Steuergeldern. Für die neue Koalition steht fest: So etwas soll sich nicht wiederholen.

Verwaltungsgericht

Chaotische Zustände bei der Zollbehörde

Eine Zapfanlage, ein Maleratelier und eine Schlafecke: In einer Außenstelle der Zollbehörde werden diverse Unregelmäßigkeiten festgestellt. Gegen acht Beamte wird ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Einer klagt gegen seine Degradierung – und erhält recht.

„Lunghi-Prozess“

Chronik einer Medienaffäre

Bei der „Lunghi-Affäre“ geht es um mehr als nur ein Interview, das aus dem Ruder lief. Vor Gericht wurde auch über die Grenzen der Pressefreiheit und die Verantwortung von RTL verhandelt. Nach dem Prozess dürften aber viele Fragen offenbleiben.

Analyse zu ADR und Piraten

Welcher Populismus bei diesen Wahlen gestärkt wurde

Die ADR und die Piraten gehören zu den Wahlgewinnern. Die Botschaften beider Parteien scheinen zu fruchten. Welche Schlüsse vor allem die ADR daraus zieht, wird die Erfolgschancen und die Radikalität des Luxemburger Populismus bestimmen. Eine Analyse.

Kommentar zur ADR

Die nächste Stufe der Radikalisierung

Die ADR hat sich in diesem Wahlkampf weiter radikalisiert. Das liegt vor allem an Fred Keup. Der Parteichef und Spitzenkandidat hat den Rechtsruck seiner Partei nicht nur toleriert, sondern treibt ihn mit neuen Tabubrüchen offen voran. Ein Kommentar.