Marie-Laure Rolland

Marie-Laure Rolland lebt seit 1989 in Luxemburg, das sie neben ihrem Geburtsort in der Bretagne längst ihre zweite „Heemecht“ nennt. Sie kann auf über 20 Jahre journalistische Erfahrung zurückblicken. Nach rund 15 Jahren als Wirtschaftsjournalistin beim „Luxemburger Wort“ wechselte sie hier 2005 in das Kulturressort, das sie ab 2013 und bis Ende 2017 leitete. Heute ist sie freie Journalistin und Publizistin. Ihr journalistisches Augenmerk gilt neben den kulturellen Themen besonders auch der Integration und der gesellschaftlichen Stellung der Frau. In ihrem Blog "La Glaneuse" (laglaneuse.lu) widmet sie sich der luxemburgischen und internationalen Tanzszene.

Le multilinguisme au quotidien

«En français s’il vous plaît»

Renforcer la place de la langue luxembourgeoise dans le pays est-il un vœu pieux ou un objectif réaliste? Immersion dans le quartier en pleine mutation de Gasperich, où deux boulangeries sont le reflet de deux modus vivendi radicalement différents.