Archiv

Parlament verabschiedet Gesetzesänderung

Neue Covid-Regeln bis September

von Christine Lauer

Das Parlament hat das dritte Covid-Gesetz verabschiedet. Neue Einschränkungen und höhere Geldstrafen sollen die neue Welle an Coronavirus-Infektionen eindämmen. Doch ein Versäumnis des Gesetzgebers könnte den neuen Text schon wieder reformbedürftig machen.

Wohnungsbau

Gefangen im Dreieck der Interessen

von Janina Strötgen

Die Wohnungsnot hat sich längst zum zentralen sozialen Problem des Landes entwickelt. Politische Lösungsansätze liegen seit geraumer Zeit auf dem Tisch. In Luxemburgs „Demokratie der Eigentümer“ schreckt die Regierung allerdings vor strukturellen Maßnahmen zurück.

Die Folgen der "Schoul doheem"

Gezielte Programme gegen Lerndefizite

von Christine Lauer

Nach dem „Homeschooling“ weisen viele Kinder vermehrt Wissenslücken und Lernrückstände auf. Das Bildungsministerium reagiert mit zusätzlichen Angeboten. Doch es ist fraglich, ob diese die am stärksten betroffenen Schüler tatsächlich erreichen.

Urteil in zweiter Instanz

Paul Mousel wegen Veruntreuung schuldig gesprochen

von Laurent Schmit

Der renommierte Anwalt Paul Mousel hat als Insolvenzverwalter knapp 42.700 Euro veruntreut. Zu diesem Schluss kam die „Cour d’appel“ am Dienstag und bestätigt damit teilweise das Urteil aus erster Instanz. Sie setzt die Strafe auf Bewährung aus. Ein weiterer Vorwurf ist verjährt.

ADEM im Krisenmodus

Arbeitsamt am Limit

von Pol Reuter

Steigende Arbeitslosigkeit, schleppende Digitalisierung und chronischer Personalmangel: Die Jobvermittlung der ADEM stößt immer mehr an ihre Grenzen. Die Corona-Krise erhöht den Druck auf den Arbeitsmarkt und damit auf eine ohnehin überlastete Behörde. 

Reaktionen auf neuen Aktionsplan

Eine Ministerin, die nicht anecken will

von Janina Strötgen

Auf den am Freitag vorgestellten Aktionsplan des Ministeriums für Gleichstellung zwischen Frauen und Männern gab es zahlreiche Reaktionen. Der Grundtenor ist bei allen derselbe: Gute Ansätze in der Sensibilisierung, doch zu wenig konkrete und damit wirksame Maßnahmen. 

Finanzielle Folgen der Corona-Krise

Schuldenmachen ohne Grenzen

von Christoph Bumb

Die Kosten der Corona-Krise lassen nahezu weltweit die Verschuldung von Staaten steigen. Das Schuldenmachen wird von Regierungen und Zentralbanken gestützt und gilt als alternativlos. Auch Luxemburg reiht sich seit geraumer Zeit in den globalen Trend ein.

"Large scale testing"

Testen, testen, testen… reicht nicht

von Laurent Schmit

Das großflächige Testen soll helfen, die Infektionszahlen im Griff zu halten. Doch die erste Phase fing verspätet an und endet bereits nächsten Montag. Eine Weiterführung für August ist im Gespräch, doch die Strategie steht und fällt mit einer wirksamen Kontaktverfolgung. 

Gleichstellungspolitik

Zaghafte Emanzipation

von Janina Strötgen

Der neue Aktionsplan zur Gleichstellung von Frauen und Männern bleibt im Ungefähren. In den vergangenen Jahren gab es zwar durchaus Fortschritte. Doch ohne einschneidende Gesetze werden die Maßnahmen die Benachteiligung von Frauen nur verschleiern.