Archiv

Sinkende Impfquoten in der EU

Kleiner Pieks, große Kontroverse

von Charlotte Wirth

Gleich mehrere EU-Staaten kämpfen zur Zeit mit massiven Ausbrüchen der Masern, denn immer weniger Menschen lassen sich impfen. In Luxemburg besteht allerdings bisher nur für Asylsuchende eine Impfpflicht. Eine Geschichte voller Widersprüche.

Zwischen Skepsis und Selbstbestimmung

Warum Hausgeburten in Luxemburg so selten sind

von Anke Eisfeld

Immer mehr Frauen setzen sich mit der Möglichkeit der Hausgeburt auseinander. Dabei hat die Alternative zum Gang in die Klinik in Luxemburg einen besonders schweren Stand. Ein Bericht über Vor- und Nachteile, gängige Missverständnisse und eine Wahlmöglichkeit, die noch keine ist.

Réforme de l’Église catholique du Luxembourg

L’appel de Jean-Claude Hollerich aux non-Luxembourgeois

von Marie-Laure Rolland

Le salut de l’Église catholique du Luxembourg se trouverait-il du côté des communautés étrangères vivant dans le pays? C’est ce que peut laisser penser un vibrant appel lancé récemment dans le cadre de l’Octave par l’archevêque Jean-Claude Hollerich. Il s’en explique dans un entretien accordé à REPORTER.

Analyse zum Automarkt

Ungebremst in die Klimakatastrophe

von Laurent Schmit

Erstmals stoßen die in Luxemburg verkauften Autos wieder mehr CO2 aus. Obwohl sie hierzulande am meisten zum Klimawandel beitragen, überlässt die Dreierkoalition der nächsten Regierung das Handeln. Die vertagte Reform der Autosteuer ist nur ein Beispiel. 

Irans Presse zum US-Austritt aus Atomdeal

„Ein stolzer Iran ist unerträglich für sie“

von Marian Brehmer

Der von US-Präsident Donald Trump verkündete Ausstieg aus dem Atomvertrag mit dem Iran wird in der Islamischen Republik im Kontext der jahrzehntelangen traumatischen Beziehungen zu den USA beurteilt. Eine Presseschau aus einer Nation, deren Stolz durch Druck aus dem Ausland nur größer wird.

Geschäftsleute aus der Hauptstadt berichten

Von „Mietpreis-Erpressungen“ und anderen Luxemburger Gewohnheiten

von Laurence Bervard

Seit Monaten steht das Traditionshaus Kass-Jentgen an einer der prominentesten Straßenecke der Hauptstadt leer. Wenige Meter weiter findet die Boutique von Fabienne Belnou seit über zwei Jahren keinen neuen Vermieter. Die beiden Unternehmer erzählen, wie es dazu kommen konnte. 

Leerstehende Geschäfte im "goldenen Dreieck"

Die Kehrseite von Luxemburgs Prachtmeile

von Laurence Bervard

Exorbitante Mieten und schwindende Kundschaft: Fast 20 Läden stehen gegenwärtig in der Innenstadt leer. Die Situation erinnert an die Pleite der rund 20 Boutiquen im Jahr 2013 und den Paukenschlag um das Unternehmer-Duo Castera-Einhorn. REPORTER erklärt die Zusammenhänge.

Reform kommt erst 2020

Regierung lässt die Finger von der Autosteuer

von Laurent Schmit

Vor den Wahlen noch die Autosteuer zu erhöhen, ist der Regierung nun doch zu heikel. Erst 2020 werden verlässlichere CO2-Werte zur Berechnung dienen. Damit setzte sich die Autolobby mit ihrem Wunschdatum durch.