Newsline

Medienbranche

Neue Chefs für „RTL“ und „Editpress“

von Reporter.lu

Michelle Cloos wird neue Generaldirektorin von „Editpress“. Die 38-Jährige löst Jacques Eischen an der Spitze des Escher Medienunternehmens ab. Einen Wechsel gibt es auch auf der Führungsebene von „RTL“. Luc Marteling wird dort neuer Informationsdirektor. Der 47-Jährige folgt auf Guy Weber, der in den Ruhestand tritt.

Polizeieinsätze

Zwei Verstöße gegen Bettelverbot festgestellt

von Reporter.lu

Seit Mitte Januar ist die Polizei verstärkt in der Hauptstadt präsent. Dabei wurden laut den Angaben des Innenministers bisher 438 Personen kontrolliert und zwei Verstöße gegen das Bettelverbot festgestellt. In den letzten fünf Jahren brachte die Polizei derweil landesweit 106 derartige Vorfälle zu Protokoll.

Immobilienkrise

Banken vergeben weiterhin weniger Kredite

von Reporter.lu

Der Wohnungsmarkt befindet sich weiter in der Krise. Das wird auch an der Zahl an Immobilienkrediten deutlich, die in den vergangenen Monaten vergeben wurden. Dabei gibt es aber unterschiedliche Entwicklungen, je nach Art der finanzierten Immobilie. Das geht aus dem einem Bericht des Statistikamts „Statec“ hervor.

Affäre Claude Meisch

Staatsanwaltschaft stellt Verfahren ein

von Reporter.lu

Seit Wochen stehen Vorwürfe gegen Claude Meisch im Raum. In einem Video wurde behauptet, der Minister habe in einer Gaststätte eine Frau geschlagen. Dabei soll es sich, wie sich herausstellte, um eine seiner Beamtinnen gehandelt haben. In diesem Zusammenhang meldete sich nun die Justiz zu Wort.

Déi jonk Gréng

Junge Grüne mit neuer Doppelspitze

von Reporter.lu

Die Jugendorganisation von Déi Gréng hat ein neues Führungsduo. Tammy Huberty und Kris Hansen wurden zu den neuen Sprechern von „Déi jonk Gréng“ bestimmt. Sie folgen auf Amy Winandy sowie Fabricio Costa, der gerade erst als Co-Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahlen nominiert wurde.

Europawahlen

Monica Semedo tritt für Fokus an

von Reporter.lu

Die EU-Abgeordnete Monica Semedo wird bei der Europawahl für Fokus mit ins Rennen gehen. Die frühere „RTL“-Moderatorin war 2019 für die DP ins EU-Parlament eingezogen, hatte sich aber 2021 infolge einer Mobbing-Affäre mit den Liberalen entzweit. 2023 kam es zu einer weiteren Mobbing-Affäre.

Organisierte Bettelei

Justiz liegen keine konkreten Hinweise vor

von Reporter.lu

In Zusammenhang mit dem Bettelverbot hatte Léon Gloden im Dezember von „Limousinen mit belgischen Kennzeichen“ gesprochen, die Bettler von außerhalb in die Hauptstadt bringen würden. Dafür gebe es Beweise, so der Minister. Nun muss er aber einräumen, dass solche Beweise nicht vorliegen.

Bommeleeër-Affäre

Weitere Ex-Gendarmen sollen vor Gericht

von Reporter.lu

In der „Bommeleeër“-Affäre könnte es einen weiteren Prozess geben. Eine Ratskammer hat entschieden, dass acht Ex-Beamte der Gendarmerie sich vor Gericht verantworten müssen. Dies jedoch nicht wegen der Bombenanschläge, sondern wegen Falschaussagen und Behinderung der Justiz.

Logementsdësch

Vereinfachung der Prozeduren im Fokus

von Reporter.lu

Langfristige Lösungsansätze für mehr Wohnraum: Das war das Ziel des sogenannten „Logementsdësch“, bei dem sich die Regierung mit Vertretern der Privatwirtschaft austauschte. Im Mittelpunkt der Gespräche standen vor allem vereinfachte Prozeduren und weniger strenge Umweltvorschriften.