Das Gerichtsverfahren um die Vergabe des „Large Scale Testing“ (LST) kommt weiterhin nur schleppend voran. Ein mit einem Gutachten beauftragter Experte hat nämlich nun dem Gericht abgesagt. Der zuständige Richter wird jetzt einen anderen Sachverständigen finden müssen, was eine weitere Verzögerung mit sich bringen dürfte.

Der nun abgesprungene Experte war erst Ende Mai als Gutachter genannt worden. Er sollte prüfen, ob das Privatlabor „Bionext Lab“ Mitte 2021 über die nötigen Kapazitäten verfügte, um die Massentests im Zuge des LST durchzuführen. Dieser Auftrag war damals an das Unternehmen „Laboratoires Réunis“ gegangen. Bionext hatte gegen diese Vergabe Einspruch eingelegt und befindet sich seitdem in einem Rechtsstreit mit dem Staat und seinem Konkurrenten …