Luc Caregari

Luc Caregari, Jahrgang 1979, ist seit August 2021 Teil des REPORTER-Teams. Zuvor war er über 15 Jahre lang Redakteur bei der Wochenzeitung "woxx". Nach vielen Jahren als Kulturjournalist spezialisierte er sich immer mehr auf investigative Recherchen. Luc Caregari ist Mitglied des Journalistenkonsortiums ICIJ und arbeitete unter anderem an den internationalen Projekten "Panama Papers" und "OpenLux" mit. Zudem ist er Generalsekretär der Luxemburger Journalistenvereinigung ALJP.

NSO-Skandal

Bettel bestätigt Nutzung von Spähsoftware

Ein vermeintlicher Lapsus und seine Folgen: Obwohl die Regierung bis jetzt nicht zugab, die Pegasus-Software zu benutzen, verhaspelte sich Premier Xavier Bettel in einem Interview. Auf Nachfrage hin gab er zu, dass Luxemburg eine Trojaner-Software besitzt und einsetzt.

Europäisches Parlament

Abgeordnete lassen sich zu Cum-Ex-Skandal beraten

Ein schnelles Vorankommen in Sachen europäische Steuerharmonisierung und ein Schließen immer noch bestehender Schlupflöcher: So lautet die Stoßrichtung eines Hearings im Unterausschuss „Tax“ des EU-Parlaments mit Experten und Journalisten zu den „CumEx Files 2.0“. 

«Pandora Papers»

The Trouble with Harry

Un millionnaire indonésien met en place une structure offshore passant par le Luxembourg. Un mort figure au registre luxembourgeois. La question de la source de sa fortune n’est pas résolue. Harry Harmain Diah est un cas d’école de l’univers révélé par les «Pandora Papers».

«Pandora Papers»

Le business insondable de Monsieur Gilinski

Discrète mais conséquente: la présence au Luxembourg de la deuxième fortune colombienne est emblématique du rôle de la place financière dans l’univers offshore. Les «Pandora Papers» permettent de retracer les affaires complexes du banquier Jaime Gilinski-Bacal.

"Pandora Papers"

Die Welt reagiert, Luxemburg sitzt aus

Die USA wollen gegen die Offshore-Industrie vorgehen, das Europäische Parlament debattiert zumindest darüber. In Luxemburg sind die „Pandora Papers“ dagegen kein politisches Thema. Die Reaktion der Finanzplatz-Lobby befindet sich international zudem in zweifelhafter Gesellschaft.

"Pandora Papers"

Auf den Spuren der „Russian cases“

Russische Oligarchen, ein Investmentfonds in Luxemburg und ignorierte Hinweise auf Geldwäsche: Die „Pandora Papers“ enthüllen komplexe Finanzkonstruktionen, bei denen die Kontrolle der Luxemburger Aufsichtsbehörden bisweilen versagt. Eine Spurensuche.

"Pandora Papers"

Schlaglicht auf die Offshore-Industrie

Ein massives Datenleck, zwölf Millionen Dokumente, über 600 Journalisten und 150 Medien, darunter Reporter.lu: Die „Pandora Papers“ geben neue Einblicke in die Schattenwelt der Offshore-Firmen. Luxemburg spielt dabei nicht die erste, aber doch eine nicht unwesentliche Rolle.

"Sustainable Finance Initiative"

Nachhaltige Missverständnisse

Eine Koalition von Kräften aus der Zivilgesellschaft übt harsche Kritik an der „Luxembourg Sustainable Finance Initiative“. Die NGOs seien nicht gehört worden und das ausgearbeitete Konzept sei zu schwammig. Die Gegenseite fühlt sich wiederum falsch verstanden.

Verstoß gegen Datenschutzverordnung

Millionenstrafe für Amazon als Warnschuss

Die Rekordstrafe der luxemburgischen Datenschutzbehörde CNPD gegen den Onlineversandhändler Amazon scheint Bewegung in die europäische Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung gebracht zu haben – wenn auch nicht auf ganz freiwilliger Basis.