Laurent Schmit

Laurent Schmit ist stellvertretender Chefredakteur und Herausgeber von Reporter.lu. Nach seinem Geschichtsstudium arbeitete er als Koordinator der Zeitschrift "Forum" sowie als Wirtschaftsredakteur des "Luxemburger Wort". Für Reporter.lu widmet sich Laurent Schmit vor allem den Themen an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft.

Chatkontrolle

Das Dilemma im Kampf gegen Kindesmissbrauch

Online werden Kinder millionenfach Opfer von sexueller Gewalt. Die EU-Kommission schlägt nun umfassende Kontrollen in Apps vor. Datenschützer warnen vor Überwachung auf jedem Handy. Der Streit um wirksame Maßnahmen beginnt erst.

Staatliche Bauhilfen

Teure Maßnahmen, fragwürdige Wirkung

Jedes Jahr werden 15.000 Menschen in Luxemburg erstmals zu Eigenheimbesitzern. Die extrem hohen Preise machen dies aber zunehmend schwieriger. Der Staat unterstützt mit Beihilfen und Steuererleichterungen. Das wird immer teurer und hilft immer weniger. Eine Analyse.

Steigende Kreditzinsen

Wohnungskrise im Wandel

Niedrige Zinsen, steigende Preise, hohe Nachfrage: So war bisher die Lage auf dem Immobilienmarkt. Doch jetzt ziehen die Kreditzinsen an und die Baukosten explodieren. Für noch mehr Menschen in Luxemburg droht so der Traum von einer bezahlbaren Wohnung zu platzen.

Cum-Ex-Urteile

Luxemburger Steuerverwaltung setzt sich durch

Über acht Millionen Euro forderte die „Kirchberg-Gruppe“ in zwei Fällen vom Staat. Doch der Verwaltungsgerichtshof wies die Klagen der Finanzfirma in zweiter Instanz ab. Die Urteile geben Einblicke in den Cum-Ex-Skandal in Luxemburg und klären wichtige Rechtsfragen.

EU-Sanktionen gegen Russland

Wie ein Gasembargo Luxemburg treffen würde

Die EU zögert weiterhin, ein Gasembargo gegen Russland zu verhängen. Zu groß ist die Sorge vor massiven wirtschaftlichen Folgen. Diese wären auch in Luxemburg spürbar. Vor allem großen Industrieunternehmen drohen Produktionsstopps.

Affäre um Carole Dieschbourg

Die Hintergründe eines Rücktritts

Zunächst schien Carole Dieschbourg die Aufarbeitung der „Gaardenhaischen“-Affäre aussitzen zu wollen. Dann kam doch der überraschende Rücktritt. Entscheidend war dabei die in der Verfassung festgehaltene Prozedur zur Anklage von Ministern – aber nicht nur.

Tripartite-Abkommen

Energiewende ohne Fahrplan

Viele Unternehmen leiden unter den hohen Energiepreisen. Das Tripartite-Abkommen sieht Beihilfen vor, um die Notlage zu lindern. Die Herausforderung liegt im mittelfristigen Umstieg auf erneuerbare Energien. Doch die Regierung lässt sich Zeit, die sie nicht hat.

Finanzierung des Krieges

Warum die Sanktionen nur langsam wirken

Mit ihrer Sanktionspolitik wollen die westlichen Staaten Russland den Geldhahn abdrehen. Die Wirksamkeit dieser Strategie ist jedoch noch fraglich. Bei der Umsetzung der Sanktionen in Luxemburg gibt es zwar vereinzelte Fortschritte, aber auch große Lücken.

Sanktionen gegen russische Oligarchen

Flugbehörde bestätigt zwei abgemeldete Privatjets

Bei der Sanktionspolitik gegen Russland spielen auch Privatjets von Oligarchen eine Rolle – nun auch offiziell in Luxemburg. Die „Direction de l’Aviation Civile“ bestätigte Reporter.lu, dass zwei dieser Flugzeuge nicht mehr in Luxemburg registriert sind.