Archiv

Luxemburgs verbesserte Finanzlage

Keine Angst vor der „schwarzen Null“

von Christoph Bumb

Die Steuereinnahmen sprudeln und keiner weiß so recht, warum. Auch die Regierung kann sich die gute Finanzlage selbst nicht erklären. Stattdessen freut sie sich vorsichtshalber auf ein frohes Fest der Verteilungspolitik und unterdrückt jegliche skeptischen Stimmen.

Depression im jungen Alter

Wenn Jugendliche unsichtbar krank sind

von Kerstin Smirr

Fünf bis zehn Prozent aller Jugendlichen erkranken innerhalb von zwölf Monaten an einer Depression. Das belegen internationale Studien. REPORTER erklärt, wieso die Krankheit auch in Luxemburg nicht oft genug erkannt wird und wie verheerend die Konsequenzen sein können.

Widersprüche des „Gratis“-Transport

Ein leichtsinniges Geschenk

von Laurent Schmit

Premierminister Xavier Bettel freut sich über die zahlreichen internationalen Presseberichte zum „gratis“ öffentlichen Transport. Doch weder die Ziele der Maßnahme, noch ihr Kostenpunkt sind klar. Gewerkschaften und Busbetreiber warnen vor den Folgen.

Kostenloser öffentlicher Transport

Der Mythos der sozialen Maßnahme

von Laurent Schmit

Mobilitäts- und Transportminister François Bausch verkauft den „gratis“ öffentlichen Transport als Teil einer Sozialpolitik. Doch das Argument ist wenig stichhaltig angesichts der bestehenden Hilfen für Geringverdiener. Fehlende oder unangepasste Buslinien sind deutlich problematischer.

So wirkt Cannabis

Warum Hanf helfen kann

von Michèle Zahlen

Migräne, Übelkeit, chronische Schmerzen: Patienten leiden, Cannabis soll helfen. Doch Hanf ist nicht gleich Hanf. Damit die Pflanze richtig wirkt und schädliche Nebenwirkungen vermieden werden können, müssen Dosierung und Inhaltsstoffe stimmen.

Medizinisches Cannabis

Eine Therapieform mit Tücken

von Michèle Zahlen

Ab Januar ist Cannabis in Luxemburg als medizinisches Mittel erlaubt. Bevor es zur Schmerzlinderung eingesetzt werden kann, müssen Ärzte eine Weiterbildung von mindestens sechs Stunden absolvieren. Als angemessene Vorbereitung reicht das vielen aber nicht aus.

Justizreform in Afghanistan

Ein Bewusstsein für Rechte schaffen

von Marian Brehmer

Afghanistan ist seit Jahrzehnten von Krieg und Chaos geplagt. Siebzehn Jahre nach dem Sturz der Taliban bildet sich unter Afghanen erst allmählich ein Bewusstsein für Rechte. Im Norden des Landes helfen dabei traditionelle Methoden der Rechtsprechung.

Reporter Retrospect - Unser Wochenrückblick

Politische und andere Planspiele

von Reporter.lu

Ein anderer Wochenrückblick ist möglich: Immer samstags blickt die REPORTER-Redaktion mit einem Augenzwinkern auf jene Themen zurück, die uns und die Medien insgesamt beschäftigt haben. Diese Woche: „Gambia“, die CSV und andere (Familien-)Pläne.

Studie von 2018

Was machen Jugendliche eigentlich im Internet?

von Reporter.lu

97 Prozent der Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren haben ihr eigenes Smartphone – Zugang zum Internet haben 91 Prozent täglich. Eltern wissen ihrerseits oft nicht, was ihre Sprösslinge so genau im Internet treiben.