Wirtschaft

Enquête «Luxletters»

Douleurs fantômes et soupçons réels

von Luc Caregari

L’enquête sur les pratiques fiscales «Luxletters» a été débattue au Parlement européen. La Commission européenne a lancé une procédure sur des violations possibles. Pourtant, le Luxembourg continue à nier les reproches au lieu de prendre l’investigation au sérieux.

"Digital Markets Act"

Luxemburg im Dienste der Digitalkonzerne

von Charlotte Wirth

Die EU will strenger gegen die Marktmacht von Amazon, Google und Co. vorgehen. Vertrauliche Dokumente aus den Verhandlungen des Rates zeigen jedoch: Luxemburg verhandelt in Brüssel im Sinne der mächtigen Konzerne.

Scandale 1MDB

Ambroisien perd son recours, mais ne renonce pas

von Véronique Poujol

Marc Ambroisien n’a pas convaincu la justice d’annuler la dette fiscale d’une société de Khadem Al Qubaisi, l’homme par qui le scandale 1MDB est arrivé. L’ancien banquier de Rothschild n’a pas pu démontrer qu’une enquête pénale rendait les paiements impossibles. Il fait appel. 

Besoins immobiliers de l'Etat

Hamm, une autre affaire de FIS

von Véronique Poujol

L’Etat avait des vues sur un grand immeuble à Hamm détenu par un fonds d’investissement spécialisé. Le ministère de la Santé devait y prendre ses quartiers. La transaction a échoué en raison d’un conflit entre actionnaires du fonds qui s’accusent de fraude.

Nutzerdaten von Messenger-Dienst

Staatsanwaltschaft bestätigt „Signal“-Anfrage

von Luc Caregari

Der Messenger-Dienst „Signal“ gab kürzlich bekannt, eine Anfrage zu Nutzerdaten aus Luxemburg erhalten zu haben. Die hiesige Staatsanwaltschaft bestätigt diese Anfrage nun auf Nachfrage von Reporter.lu. Bisher soll sie die einzige ausländische Instanz sein, die an Signal-Daten kommen wollte.

«Pandora Papers»

Les investissements hasardeux dans les mines d’or

von Luc Caregari

En 2015, deux firmes constituées par une société luxembourgeoise planifiaient des investissements dans l’achat et la revente d’or en Afrique et en Amérique du Sud. Le projet a échoué. Il interroge néanmoins sur le respect des droits humains dans un secteur peu surveillé. 

Verdächtige Internetangebote

Der große Handwerker-Bluff

von Pit Scholtes

Von Klempnerei bis Pergolabau: Die Dienste, die ein belgischer Unternehmer jahrelang in Luxemburg anbot, waren vielfältig – die Praktiken dubios. Mehrere Kunden fühlten sich betrogen, die Klagen häuften sich. Nun geht die Justiz gegen die Verantwortlichen vor.

"CumEx Files 2.0"

Die Luxemburger Geheimnisse des Hanno Berger

von Laurent Schmit

Der deutsche Steueranwalt Hanno Berger gilt als Cum-Ex-Mastermind. Die Gewinne aus diesen Deals verteilten er und seine Partner über Luxemburger Gesellschaften – mit Ruling und geschützt durch das Steuergeheimnis. Doch dann kam eine Razzia, die alles verändern sollte.

NSO-Skandal

Bettel bestätigt Nutzung von Spähsoftware

von Luc Caregari

Ein vermeintlicher Lapsus und seine Folgen: Obwohl die Regierung bis jetzt nicht zugab, die Pegasus-Software zu benutzen, verhaspelte sich Premier Xavier Bettel in einem Interview. Auf Nachfrage hin gab er zu, dass Luxemburg eine Trojaner-Software besitzt und einsetzt.