„Schüler des Doktor Mengele“, „Nazis im Geiste“ und „Coronazis“. Mit diesen Ausdrücken hatte der bekennende Impfgegner Peter Freitag in den sozialen Medien zwei Luxemburger Mediziner bezeichnet. Ein Jahr später muss er sich nun vor Gericht verantworten. Ihm drohen eine Geldstrafe und Schadenersatzzahlungen.

Der Prozess gründet auf Privatklagen des Psychiaters Jean-Marc Cloos und der Gynäkologin Alix Schmit. Letztere hatte in einem Leserbrief im Oktober 2021 im „Luxemburger Wort“ die Bevölkerung zur Impfung gegen das Coronavirus aufgerufen. Jean-Marc Cloos hatte den Beitrag in den sozialen Medien lobend hervorgehoben, was wiederum Peter Freitag auf den Plan rief …