Alle Personen über 18 Jahre sollen die Möglichkeit für eine Auffrischungsimpfung gegen Covid-19 erhalten. Dies wurde nun im Ministerrat entschieden. Damit soll der Impfschutz in der Bevölkerung erhöht werden, auch vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen. Von neuen einschränkenden Maßnahmen sieht die Regierung derzeit aber ab.

Erst vor zwei Wochen hatte die Regierung angekündigt, dass alle Personen über 65 sowie das Personal aus dem Gesundheitswesen eine Booster-Impfung erhalten könnten. Nun also wird diese Möglichkeit auf die Gesamtbevölkerung über 18 ausgeweitet. Dies erklärten Premier Xavier Bettel (DP) und Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) bei einem Pressebriefing am Freitag. Die Auffrischungsimpfung erfolgt sechs Monate nach der Komplettimpfung mit den Impfstoffen von „Biontech/Pfizer“, „Moderna“ oder „Astrazeneca“ beziehungsweise einen Monat nach der Impfung mit „Johnson & Johnson“. Die Betroffenen erhalten zum gegebenen Zeitpunkt eine Einladung des Gesundheitsministeriums.

Gleichzeitig sollen aber auch weiterhin alle bislang noch nicht geimpften Personen zur Impfung motiviert werden …