Das „Luxembourg Science Center“ erhält weitere drei Monate, um die Bedingungen des Bildungsministeriums für eine weitere Zusammenarbeit zu erfüllen. Dies bestätigte das Ministerium von Claude Meisch (DP) auf Nachfrage von Reporter.lu. Das Wissenschaftszentrum soll demnach bis zum 17. Juli, und nicht wie ursprünglich geplant bis Mitte April, unter anderem eine Statutenreform durchführen und zwei Mitglieder des Bildungsministeriums im Verwaltungsrat aufnehmen.

Im sogenannten „Memorandum of Understanding“ (MoU) zählte das Bildungsministerium mehrere Bedingungen auf, die das Science Center erfüllen muss, um weiterhin staatliche Unterstützung zu erhalten. Grund dafür waren mehrere Missstände, über die Reporter.lu vor einem Jahr exklusiv berichtet hatte. Unter anderem warf das undurchsichtige Firmenkonstrukt von Direktor Nicolas Didier beim Ministerium Fragen auf. Daraufhin schaltete das Ministerium von Claude Meisch die Finanzinspektion ein, die diese Missstände anschließend bestätigte. Seitdem fordert der Bildungsminister eine grundlegende Reform der Einrichtung.

Vor sechs Monaten wurde das MoU von Nicolas Didier in Personalunion als Vorsitzender und Direktor des Science Center unterschrieben …