Verteidigungspolitik

Zwei neue Missionen für Luxemburgs Armee

Das Luxemburger Militär hat für 2023 zwei neue Missionen angekündigt. Zum einen werden in Rumänien 25 Soldaten im Zuge einer NATO-Mission zum Einsatz kommen. Zum anderen wird sich die Armee an der Ausbildung von Streitkräften aus der Ukraine beteiligen. Andere Missionen werden derweil eingestellt.

Abkommen ohne AMMD

Einigung über Bereitschaftsdienste von Ärzten

Lange wurde diskutiert, nun gibt es ein Abkommen: Ärzte erhalten künftig eine Vergütung für Bereitschaftsdienste und Rufbereitschaft in Kliniken. Die Vereinigung der freiberuflichen Mediziner (AMMD) ist dennoch alles andere als zufrieden. Die Einigung wurde nämlich ohne sie ausgehandelt.

Prozess um Aufruf zum Hass

Geldstrafe für Gaston Vogel gefordert

Gaston Vogel soll zahlen. Denn er habe genau gewusst, was er tat. So sieht es zumindest die Generalstaatsanwaltschaft im Berufungsverfahren gegen den Rechtsanwalt, in dem dieser sich u. a. wegen Aufrufs zum Hass verantworten muss. Hintergrund ist ein offener Brief über Bettler in Luxemburg-Stadt.

Pandemie

Covid-Herbstwelle bleibt bisher aus

Die Corona-Zahlen stabilisieren sich auf niedrigem Niveau. Nach einem Anstieg zwischen Mitte September und Anfang Oktober nahm die Zahl an Neuinfektionen in der Folge wieder ab. Derzeit kursieren nur noch Omikron-Varianten des Virus, wobei eine neue Untervariante in nächster Zeit dominant werden könnte.

Reporter-Podcast "On the Record"

Wat bréngt d’COP27?

Trotz de ville Klimakonferenzen ass d’Welt nach wäit vum 1,5-Grad-Zil ewech. Zu Sharm El Shëikh waren d’Erwaardungen trotzdem grouss. Mee wou sti mer haut an der internationaler Klimapolitik? Dorëms geet et an der neister Episod vun „On the Record“.

Studie der Fondation Cancer

Wissen über Krebs noch lückenhaft

„Es sind die älteren Personen, die am meisten von Krebs betroffen sind, die am wenigsten darüber wissen“, so die Feststellung von Dr. Carole Bauer, Präsidentin der „Fondation Cancer“. Die Stiftung präsentierte am Donnerstag die Ergebnisse ihrer aktuellen Studie „Was weiß Luxemburg über Krebs?“.

Nazivergleiche

Impfgegner zu Strafzahlung verurteilt

2.500 Euro Geldstrafe und 2.000 Euro Schadenersatz: So lautet das Urteil im Fall von Peter Freitag, einem bekennenden Impfgegner und Kritiker der Corona-Maßnahmen. Ihm wurde u. a. Diffamierung vorgeworfen, weil er zwei Mediziner als „Schüler des Doktor Mengele“ und „Nazis im Geiste“ bezeichnet hatte.

Reform des Staatsrats

Parlament erhält mehr Möglichkeiten

Im Zuge der Verfassungsreform hat das Parlament sich in mehreren Punkten selbst gestärkt. Einer ist die Beziehung zum Staatsrat. Künftig kann sich nämlich nicht nur die Regierung, sondern auch das Parlament direkt an die hohe Körperschaft wenden. Am Mittwoch wurde das entsprechende Gesetz verabschiedet.

Notunterkunft für Obdachlose

Winteraktion startet diesmal früher

Am Dienstag öffnet die „Wanteraktioun“ ihre Türen – und somit früher als sonst. Damit reagieren die Verantwortlichen auf die Erfahrungen der vergangenen Jahre, als die Unterkunft für Obdachlose öfters eher als geplant eröffnet werden musste. Auch in diesem Winter wird mit einer großen Nachfrage gerechnet.