Parteiaustritt

Ben Polidori verlässt die Piraten

Der Abgeordnete Ben Polidori ist nicht mehr Mitglied der Piratenpartei. Das hat der 34-Jährige angekündigt. Grund seien Unstimmigkeiten in der politischen Gruppierung im Parlament. Sein Mandat als Abgeordneter will Ben Polidori aber weiterhin ausfüllen.

Nationalkongress

Sacha Pulli ist neuer LSAP-Generalsekretär

Francine Closener und Dan Biancalana werden auch künftig an der Spitze der LSAP stehen. Die beiden wurden auf einem Kongress der Partei als Co-Präsidenten bestätigt. Dabei gab es keine Gegenkandidaten. Anders sah dies bei der Wahl des Generalsekretärs aus.

Fall Benoît Ochs

Disziplinarverfahren wird neu aufgerollt

Der umstrittene Arzt Benoît Ochs konnte einen Teilsieg verbuchen. Sein zweites Disziplinarverfahren wegen möglicher Verstöße gegen Covid-Regeln wird noch einmal neu verhandelt werden müssen. Der Richter musste sich nämlich wegen Befangenheit zurückziehen.

Nachfolge von Patrick Santer

Thierry Schuman wird Mitglied im Staatsrat

In seiner letzten öffentlichen Sitzung vor der Sommerpause hat das Parlament ein neues Mitglied im Staatsrat bestimmt. Die Wahl fiel auf den Bürgermeister der Gemeinde Kopstal, Thierry Schuman. Der CSV-Politiker setzte sich gegen einen Gegenkandidaten durch.

Reporter Retrospect – Unser Wochenrückblick

Der gestiefelte Premier

Ein anderer Wochenrückblick ist möglich: Pünktlich zum Wochenende blickt unsere Redaktion mit einem Augenzwinkern auf jene Themen zurück, die uns und die Medien insgesamt beschäftigt haben. Dieses Mal: Augenrollende Staatschefs und fantastische Tierwesen.

Nach der Europawahl

Drei neue Abgeordnete im Parlament vereidigt

Djuna Bernard, Dan Hardy und Jean-Paul Schaaf: So lauten die Namen der drei Abgeordneten, die am Donnerstag im Luxemburger Parlament vereidigt wurden. Sie rücken für François Bausch, Fernand Kartheiser und Christophe Hansen in die Abgeordnetenkammer nach.

Direktorenposten

Ministerin verteidigt ALIA-Auswahlverfahren

Zwischen der Regierung und der Medienaufsicht ALIA scheinen die Dinge im Argen zu liegen. Grund soll das Auswahlverfahren zur Besetzung des Direktorenpostens sein. Im Parlament wehrte sich Eilsabeth Margue (CSV) nun gegen die Kritik.

Parlament

Grünes Licht für reformiertes Mietgesetz

Die Reform des Mietgesetzes war eines der meistdiskutierten Dossiers der letzten Legislatur. Der Entwurf von Henri Kox erntete Kritik von allen Seiten. Am Mittwoch nun wurde das Gesetz im Parlament verabschiedet – nicht ohne Anpassungen.

Jahresgehälter in Luxemburg

Beschäftigte erhalten im Schnitt 76.000 Euro

Ein Arbeitnehmer in Luxemburg verdiente im Jahr 2022 im Durchschnitt 75.919 Euro brutto. Die höchsten Gehälter erhielten Beschäftigte im Sektor der Finanzen und Versicherungen, dicht gefolgt von Lehrkräften. Das ist einer Erhebung des „Statec“ zu entnehmen.