Pol Reuter

Pol Reuter ist seit 2020 Teil der Redaktion von Reporter.lu. Sein Studium der Politikwissenschaft absolvierte er in Paris und Berlin. Gleichzeitig war er Sprecher der "Union Nationale des Etudiant-e-s du Luxembourg" (UNEL). Bei Reporter.lu berichtet er vor allem über politische, soziale und Bildungsthemen.

Nationales Gesundheitslabor

Eine abgekartete Ausschreibung

Das nationale Gesundheitslabor LNS hat einer IT-Firma einen Auftrag erteilt, die einen Wettbewerbsvorteil hatte. Ein Berater war gleichzeitig für das staatliche Institut und den Auftragnehmer tätig. Aufgrund der Recherche von Reporter.lu untersucht das LNS den Fall nun.

Analyse zur Regierungsarbeit

Was die Koalition schuldig bleibt

Trotz Sitzungsmarathon im Parlament bleiben wichtige Vorhaben von Blau-Rot-Grün auf der Strecke. Die Bilanz mancher Minister fällt mager aus. Zurück bleiben gebrochene Versprechen, ausgebremste Gesellschaftsreformen und die Wohnungskrise. Eine Analyse.

„Security Clearance“

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Die Neuaufstellung des Geheimdienstes ist auch nach zehn Jahren Blau-Rot-Grün nicht abgeschlossen. Der letzte Baustein sollte den Zugang zu geheimen Dokumenten regeln. Die fehlende Reform ist ein Sicherheitsrisiko für Luxemburg – und seine Verbündeten.

Juristische Folgen

Hausdurchsuchung im Science Center

Nachdem die Finanzinspektion vor gut einer Woche ihren Bericht zu den Missständen im Science Center vorgelegt hatte, hat sich nun erneut die Justiz eingeschaltet. Am Montag führte die Kriminalpolizei eine Hausdurchsuchung im Wissenschaftszentrum durch.

Affäre Science Center

Finanzinspektion bestätigt Missstände

Fünf Monate lang untersuchte die Finanzinspektion die Missstände im Science Center. Der nun vorliegende Bericht belegt vielfältige Unstimmigkeiten in den Finanzen des Zentrums und der Firma GGM 11 – und zieht unmissverständliche Schlussfolgerungen. 

Gemeindesyndikate

So viel verdienen Lokalpolitiker nebenbei

Gemeindesyndikate stellen für Lokalpolitiker eine lukrative Einnahmequelle dar. Durch eine Anhäufung von Mandaten ist dieser Nebenverdienst bei manchen Vertretern höher als ihre Vergütung als Bürgermeister. Das zeigt eine systematische Recherche von Reporter.lu.

Analyse zu den Gemeindewahlen

Grüne und Linke in der Krise, Populismus im Trend

Die Ergebnisse der Gemeindewahlen sind nicht eins zu eins auf die nationale Ebene zu übertragen. Und doch lassen sie gewisse Schlüsse zu. Das gilt vor allem für die Verluste von Grünen und Linken – sowie den Erfolg von ADR und Piraten. Eine Analyse.

Zwischen Information und Werbung

Wahlkampf auf Kosten der Gemeinde

Gemeinden sollen die Einwohner über Ereignisse in ihrem Heimatort aufklären. Die Kommunikation verkommt besonders im Wahlkampf aber zur Profilierung des Bürgermeisters und seiner Schöffen. Die Grenzen zwischen Information und Wahlwerbung sind oft fließend.

Gemeindesyndikate

Diskrete Finanzspritze für Lokalpolitiker

Lokale Amtsträger sollten wegen ihrer Nebenverdienste Sozialbeiträge nachzahlen. Doch das Parlament gewährte den Betroffenen eine finanziell vorteilhafte Ausnahme. Von der neuen Regelung profitieren auch viele Abgeordnete – und der zuständige Minister.