Pit Scholtes

Pit Scholtes ist seit 2020 Teil der Redaktion von Reporter.lu. Nach seinem Studium der Journalistik und Sprachwissenschaften arbeitete er einige Jahre als Englisch-Lehrer sowie als Lokalredakteur beim "Luxemburger Wort". Als Reporter widmet er sich heute einer ganzen Bandbreite von politischen und sozialen Themen.

Klimabilanz der Industrie

Die gravierende Last des Zements

Die Klimaziele der Regierung sind ehrgeizig. Das Beispiel der Zementproduktion zeigt jedoch, wie schwierig eine schnelle Reduzierung der Emissionen in der Praxis sein kann. Damit der nachhaltige Wandel gelingt, fordert die Industrie klarere Leitlinien – und mehr Staat.

Vom Anwalt zum Angeklagten

Die große Gaston-Vogel-Show

Gaston Vogel steht wegen Diskriminierung und Aufrufs zum Hass vor Gericht. Am ersten Prozesstag wurde der Kern der Anklage jedoch nur am Rand thematisiert. Die Verteidigung versuchte hartnäckig, dem Prozess eine politische Dimension zu geben – vorerst erfolgreich.

Reform der Reform

Mehr Qualitätskontrolle in der Altenpflege

Die Corona-Pandemie hat das Familienministerium zu gesetzlichen Anpassungen in der Seniorenbetreuung veranlasst. Im Vordergrund stehen dabei mehr Transparenz, eine unabhängige Anlaufstelle für Senioren und deren Angehörige, aber auch das Thema Hygiene in den Einrichtungen.

Energie- und Klimapolitik

Claude Turmes stellt Wasserstoff-Strategie vor

Die Regierung setzt beim Thema Wasserstoff auf die Kooperation mit dem Ausland. Dass Luxemburg in Zukunft selbst zum Wasserstoff-Produzenten wird, ist hingegen eher unwahrscheinlich. Genutzt werden soll die Technologie vor allem in Wirtschaft und Industrie – nicht aber im Individualverkehr.

Audit zur "SuperDrecksKëscht"

Der Vorhang fällt und alle Fragen offen

Der vom Umweltministerium in Auftrag gegebene Prüfungsbericht offenbart einige Mängel bei der Umsetzung der „SuperDrecksKëscht“. Fundamentale Aspekte bleiben aber ungeklärt. Dazu gehören vor allem die zentralen Fragen der Aufsicht und andauernder Interessenkonflikte.

"Large Scale Testing"

Bionext verklagt Luxemburger Regierung

Zu Beginn als Forschungsprojekt angelegt, steht die Umsetzung des „Large Scale Testing“ zunehmend in der Kritik. Vor allem die Auftragsvergabe der Massentests wirft Fragen auf. Nun fordert ein Analyselabor Schadenersatz von der Regierung und will auch die EU-Kommission mit der Affäre befassen.

Luxemburger Armee

Militärflüge für 1,2 Millionen Euro

Die Armee sucht nach einem Anbieter, der Passagierflüge für Luxemburg übernimmt. Mit den Kapazitäten sollen unter anderem Truppentransporte sichergestellt werden. Diese können auch von anderen Staaten genutzt werden. Der Auftrag unterstreicht einmal mehr den Fokus der Armee auf die Luftfahrt.

Corona-Rentrée in der Schule

Durchseuchung nach Stufenplan

Ohne Maskenpflicht zurück zum normalen Schulalltag: Das neue sanitäre Konzept des Bildungsministeriums gibt sich betont hoffnungsvoll. Risiken blendet es zwar nicht komplett aus. Und doch wird die Strategie ähnlich kontrovers diskutiert wie bei der letzten „Rentrée“.

Dokumentation wird outgesourct

PwC hilft bei Reform der Polizei-Datenbanken

Die Wirtschaftsprüfer von PwC haben den Zuschlag erhalten, um die Datenbanken der Polizei zu dokumentieren. Der Auftrag ist Teil der Gesamtüberarbeitung des Datenschutzes bei der Polizei – eine Reform, die eigentlich bis 2018 hätte abgeschlossen sein müssen.