Die Krankenkasse CNS sieht die Verhandlungen mit den Psychotherapeuten als gescheitert an – eine Erstattung der Therapiekosten ist für den Patienten damit kurzfristig nicht in Sicht. Nachdem die Erstattung der Therapiekosten bereits 2015 gesetzlich verankert worden war, bedarf es für die Umsetzung weiterhin einer Konvention zwischen dem Psychotherapeuten-Verband Fapsylux und der CNS. Fortschritte erhofft sich die CNS nun durch ein erneutes Schlichtungsverfahren. Dieses soll durch eine Entscheidung des Verwaltungsrates der CNS am 14. September eingeleitet werden.

Uneinig sind sich die Verhandlungspartner insbesondere bei den zu erstattenden Tarifen. Fordert die Fapsylux 175 Euro pro Stunde, rechnet die CNS nur mit 120 Euro …