Auf der Internetseite des Parlaments sind zurzeit mehrere Stellenausschreibungen zu finden – darunter zwei für den wissenschaftlichen Dienst. In nur einem Jahr hat sich das Personal der neu geschaffenen Abteilung der Abgeordnetenkammer demnach verdoppelt. Im kommenden Jahr wird der Dienst acht Wissenschaftler zählen. Unterstützt werden sie zusätzlich von einem Mitarbeiter, der sich um die administrativen Angelegenheiten kümmert, wie Laurent Scheeck, Generalsekretär des Parlaments, im Gespräch mit Reporter.lu erklärt.

Das Parlament hat in den Bereichen Recht und Sozialwissenschaften jeweils eine Doktorandenstellen ausgeschrieben. Zurzeit arbeiten bereits drei Juristinnen im wissenschaftlichen Dienst. Vor drei Monaten ist Racha El Herfi zu Danielle Wolter und Clémence Janssen-Bennynck hinzugestoßen. Sie hat sich auf Europarecht spezialisiert und arbeitete die vergangenen beiden Jahre beim Europäischen Gerichtshof. Die zusätzliche juristische Unterstützung für das Parlament wird zurzeit dringend benötigt …