Die ADR will bei den Europawahlen im Juni den Sprung ins EU-Parlament schaffen. Dafür schickt sie gleich drei nationale Abgeordnete als Kandidaten ins Rennen. Spitzenkandidat ist Fernand Kartheiser. Ihm zur Seite stehen Jeff Engelen, Sylvie Mischel, Alex Penning, Alexandra Schoos und Nicky Stoffel. Parteipräsident Fred Keup ist demnach kein Kandidat für Europa.

Bei den Europawahlen 2019 hatte die ADR 10,04 Prozent der Wählerstimmen erhalten. Für einen Sitz im EU-Parlament reichte das nicht, auch wenn ihr Spitzenkandidat Gast Gibéryen mit 43.092 persönlichen Stimmen ein beachtliches Resultat machte. Unter allen Luxemburger Kandidaten war er der Sechstgewählte. Die anderen Kandidaten der ADR waren damals Fernand Kartheiser, Fred Keup, Tessy Brisbois, Nicky Stoffel und Sylvie Mischel.

Demnach treten am 9. Juni ein Kandidat und zwei Kandidatinnen an, die bereits 2019 auf der ADR-Liste für die Europawahlen standen …