Im August 2022 beschlossen die Mitgliedstaaten der Europäischen Union, ihren Gasverbrauch zu reduzieren. Hintergrund war Russlands Krieg gegen die Ukraine und die sich dadurch verschärfende Energiekrise. Seitdem veröffentlichte die Luxemburger Regierung jeden Monat Zahlen zum nationalen Gasverbrauch und zur Einsparung gegenüber den Vorjahren. Das soll auch in Zukunft der Fall sein, wie Reporter.lu auf Nachfrage erfuhr.

Seit dem Regierungswechsel ist nicht mehr das einst von Claude Turmes (Déi Gréng) geführte Energieministerium für Zahlen zum Gasverbrauch zuständig. Das Energieressort untersteht nun dem neuen Wirtschaftsminister Lex Delles (DP). Seit dem Ende von Blau-Rot-Grün wurden jedoch keine Zahlen mehr zum Gasverbrauch offiziell mitgeteilt. Die letzten Daten stammten aus dem Oktober 2023 …