Wer auf der Suche nach Kundschaft ist, der lockt sie am besten mit Werbung an. Doch nicht jede Berufsgruppe darf in Luxemburg auf diese Weise auf sich aufmerksam machen. Manchen Berufen ist Werbung komplett untersagt. Ein Überblick.

Künftig sollen in Luxemburg Ärzte mehr Informationen zu ihrem Beruf veröffentlichen dürfen – auch, wenn für sie weiterhin andere Maßstäbe gelten werden als für herkömmliche Werbung. Der „Code de Déontologie“ wird diese Vorgaben festhalten. Doch mit diesen strengen Werberegeln sind die Ärzte nicht alleine. Auch andere Berufsgruppen dürfen keine oder nur begrenzt Werbung schalten.

Allgemein gültige Angaben dazu, wer in Luxemburg Werbung schalten darf und wer nicht, gibt es laut der „Commission pour l’éthique en publicité“ (CLEP) und laut Handelskammer nicht. Jede Berufssparte muss sich demnach an die Regeln halten, die von der für sie zuständigen Kontrollstelle festgelegt werden.

Von einem Werbeverbot oder zumindest strengen Vorgaben sind neben Ärzten unter anderem auch Apotheker, Anwälte, Notare, Architekten, Wirtschaftsprüfer oder noch Gerichtsvollzieher betroffen …