Die 14 Sprecher des „Klima-Biergerrot“ präsentierten am Donnerstag ihre Vorschläge an die Regierung. Der Bericht umfasst 56 Maßnahmen aus sechs Bereichen, von der Mobilität über die Abfallwirtschaft bis zu den erneuerbaren Energien. „Sehr positiv“ hätten der Premier Xavier Bettel (DP), Umweltministerin Joëlle Welfring (Déi Gréng) und Energieminister Claude Turmes (Déi Gréng) auf ihre Anregungen reagiert, erklärten die Mitglieder gegenüber der Presse. Die Regierung habe zugesagt, die Vorschläge in die Diskussion zur Weiterführung des Klima- und Energieplans einfließen zu lassen.

Die 56 Maßnahmen sollen den Klimaschutz in Luxemburg verbessern. Premier Xavier Bettel hatte die Einsetzung des Gremiums 2021 in seiner Rede zur Lage der Nation angekündigt. Die Ausgangsfrage lautete: „Will und kann Luxemburg mehr im Kampf gegen den Klimawandel tun?“. Die Antwort des Bürgerrats ist ein klares Ja …