Am Dienstagvormittag trat Außenminister Jean Asselborn (LSAP) vor die Presse um zur aktuellen außenpolitischen Lage, sowie zur Migrationsproblematik Stellung zu nehmen. Der Minister sprach vor allem über die Situation in der Ukraine und stellte klar, dass Luxemburg „keine spezifische Position“ in diesem Konflikt habe. Luxemburgs Außenpolitik sei in dieser Hinsicht Teil der europäischen Außenpolitik.

Für Jean Asselborn steht fest, dass „Diplomatie kein Tabu sein darf“. Dabei verwies er auf die bescheidenen Erfolge, wie erste Getreidetransporte und den Besuch der IAEA-Inspektoren in der umkämpften Atomzentrale in Saporischschja. Dies heiße jedoch nicht, dass Russland und die Ukraine verhandlungsbereit seien: „Dort sind wir noch nicht angekommen …