Im Jahr 2022 wurden in Luxemburg insgesamt 4.283 Todesfälle verzeichnet und damit 55 weniger als im Vorjahr. Die 2.154 Männer verstarben im Schnitt im Alter von 74 Jahren, die 2.129 verstorbenen Frauen waren durchschnittlich 82 Jahre alt. Das geht aus einem rezenten Bericht der Gesundheitsbehörde hervor. Demnach waren Herzkreislauferkrankungen und Tumore auch 2022 die häufigsten Todesursachen.

Im Durchschnitt starben zwölf Menschen pro Tag, 82 pro Woche und 357 pro Monat. Die meisten Todesfälle in einem Monat (402) wurden im Dezember 2022 verzeichnet, die wenigsten im September (318). 93,9 Prozent aller Sterbefälle waren auf Krankheiten zurückzuführen, 6,1 Prozent wurden externen Ursachen zugeschrieben. Mehr als die Hälfte der Todesfälle ereignete sich im Krankenhaus (53,1 Prozent), mehr als ein Viertel in Pflegeheimen (25,6 Prozent) …