„Das Risiko, dass der Strom in Luxemburg ausfällt, ist diesen Winter nicht größer als sonst. Aber wir bereiten uns auf jede Situation vor“, so Energieminister Claude Turmes (Déi Gréng) auf einer Pressekonferenz zur Sicherheit der Stromversorgung. Bei dieser wurde am Freitag auch der „Stroum Monitor“ vorgestellt, über den man jederzeit die Lage der Stromversorgung in Luxemburg einsehen kann. Der Minister erklärte zusammen mit dem Regierungskommissar für Energie, Simeon Hagspiel, dass die Notfallpläne eines Blackouts angesichts des geopolitischen Kontexts überarbeitet und angepasst wurden.

Diese Vorbereitung diene auch dazu, um möglicher Unsicherheit entgegenzusteuern …