Die Regierung prüft die Senkung des Mehrwertsteuersatzes beim Bau von Photovoltaik-Anlagen. Dies geht aus der Antwort auf eine parlamentarische Frage des Abgeordneten Marc Goergen (Piraten) hervor. Der Parlamentarier hatte dabei spekuliert, dass es bereits entsprechende Überlegungen innerhalb der Koalition gebe und Kunden deshalb abwarten könnten, um sich eine Photovoltaik-Anlage anzuschaffen.

Man sei dabei, eine solche Maßnahme zu „analysieren“, heißt es in der Antwort von Finanzministerin Yuriko Backes (DP) und Energieminister Claude Turmes (Déi Gréng). Falls es zu einer solchen Steuersenkung kommen sollte, würde der neue TVA-Satz frühestens am 1. Januar 2023 in Kraft treten. Eine rückwirkende Anwendung komme nicht in Frage …