Die Regierung kann eine ganze Reihe Infrastrukturvorhaben weiter vorantreiben. Das Parlament hat nämlich einstimmig seine Zustimmung für die Umsetzung von 48 staatlichen Projekten gegeben. Die Vorhaben reichen von Schulen über Umgehungsstraßen bis zu Unterkünften für Geflüchtete. Auf der Liste der geplanten Projekte stehen aber auch die Renovierung der „Rockhal“ und ein Museum für Eisenbahngeschichte.

Seit 2006 wird dem Parlament jedes Jahr eine solche Liste mit Projekten vorgelegt, das dann über deren Finanzierung durch Gelder aus den verschiedenen staatlichen Fonds befindet. Kriterium ist ein Kostenpunkt von mindestens zehn Millionen Euro. Erfordert ein Vorhaben eine staatliche finanzielle Beteiligung von mehr als 60 Millionen Euro, wird zudem ein eigenständiges Finanzierungsgesetz benötigt.

Der Großteil der Vorhaben auf der Liste betrifft die Eisenbahn und wird entsprechend über den „Fonds du rail“ finanziert. Eines der Projekte ist der Bau eines neuen Bahnhofs am „Pôle d’échange multimodal“ in Hollerich …